wo mit sport anfangen nach 20 jahren sportfrei?

3 Antworten

Du könntest walken, mit oder ohne Stöcke. Das kann man allein oder kann sich einer Gruppe anschließen. Die meisten örtlichen Turnvereine haben auch eine Walking-Gruppe. Weiterhin könntest Du tanzen, oder Zumba machen. Das gibt es ebenfalls in Sportvereinen oder bei privat organisierten Vereinen. Der Tipp mit dem Reha-Sport ist übrigens sehr gut. Ich mache bereits die 3. Staffel und es tut mir sehr gut. Es macht Spaß, mit den Leuten den Sport zu machen, weil alle mehr oder weniger die gleichen Handicaps haben. Wir lachen sehr viel, stöhnen gemeinsam und kommen alle gern. Der Arzt bestimmt die Häufigkeit (1 oder 2 x die Woche). Man bekommt 50 Einheiten und hat 1-1,5 Jahre Zeit, diese zu verbrauchen. Man kann verlängern lassen udn auch noch eine Wiederholungsverordnung bekommen, man kann das später auch Privatrechnung weiter führen. Ich bin jetzt schon traurig, dass mein Rehasport in etwa einem halben Jahr endet.

Rehasport kannst Du Dir vom Hausarzt oder vom Orthopäden verordnen lassen. Das reichst Du bei dser KK ein und die schicken Dir dann eine unterschriebene Verordnung, mit der Du dann einen Anbieter suchst, wie zB. MedicoReha oder Medifit.


Wir lachen sehr viel, stöhnen gemeinsam und kommen alle gern.

Das klingt gut. ;-))))))))

1
@Nashota

Huch...........jetzt wo du es sagst.......:-)))

0

Schwimmen oder Rad fahren geht auch alleine und man macht sich dabei nicht fertig.

Und dann gibt es noch die Möglichkeit, sich über seinen Hausarzt Rehasport verschreiben zu lassen. Zum Beispiel für den Rücken. Dann bekommt man ein Rezept und kann sich zum Beispiel in einer Physiotherapie nach einem Angebot erkundigen. Das Ganze ist eineinhalb Jahre gültig und findet einmal in der Woche in einer kleinen Gruppe statt.

Was möchtest Du wissen?