Wo Masseklammer beim Auspuff schweißen hin?

4 Antworten

ich bin blutiger Anfänger und möchte meinen Auspuff an den Krümmer schweißen.

Wenn ersteres zutreffend st, würde ich letzteres nicht selbst machen, sondern machen lassen. Und wenn ein Fachmann das für unnötig hält (was ich als Laie schon für unnötig halte), wird der Dich dann hoffentlich schon darauf hinweisen.

Nun ist die Frage, wo ich die Masseklammer am besten ansetzte.

Da der Auspuff eigentlich komplett aus Metall sein dürfte, wäre es eigentlich relativ egal, nur muss der Kontakt entsprechend stabil sein. Trotzdem halte ich es für nicht sinnvoll.

Du hast als Thema Auto und Motorrad gewählt. Zugegebenermaßen habe ich von Motorrädern kaum bis keine Erfahrung, aber bei Autos ist es in der Regel so, dass zwischen den verschiedenen Auspuffteilen Schraubverbindungen vorhanden sind, also stattdessen Schweißverbindungen den Inbegriff von Sinnlosigkeit darstellt - zumal die verschiedenen Teile eines Auspuffs Verschleißteile mit verschiedener Haltbarkeit darstellen, weshalb es durchaus einen Sinn hat, dass man die Teile nicht miteinander verschweißt, sondern nur miteinander verschraubt. Auch an meinem Moped (einer Simson S51) ist es genauso, wie an meinem Auto und anderen Autos, bei denen ich das in einer Werkstatt gesehen habe.

Ich hatte nen Kollegen der hat bei Schweißarbeiten an einem 80.000€ Auto Mal kurz eine nicht unbeträchtliche Zahl von Steuergeräten geschossen. Karre unter Saft und dann schweißen ist manchmal nicht ganz so glücklich. Aber du hast schon recht, als Laie sollte man von sowas die Finger lassen

0
@DerBayer80

Nun ja, man muss sich schon echt dämlich anstellen, wenn man dabei das gesamte Fahrzeug unter eine solche Spannung setzt, dass es dabei die Bordelektronik zerstört. Normalerweise "sucht" sich der Strom schließlich den Weg des geringsten Widerstandes, weshalb es recht ungefährlich ist, selbst an der Karosserie eines Fahrzeuges ein Elektroschweißgerät zu verwenden, sofern man die Masse relativ nahe an der Stelle hat, wo man schweißen will, wodurch der Rest des Fahrzeuges nur minimal durch das Elektroschweißen beeinflusst wird.

Ich hatte nen Kollegen der hat bei Schweißarbeiten an einem 80.000€ Auto Mal kurz eine nicht unbeträchtliche Zahl von Steuergeräten geschossen.

Wenn Du damit zerschossen, also zerstört meinst, dann stellt sich mir die Frage, wie er das gemacht hat. Die Steuergeräte dürften an dem Auto vermutlich auch nicht gerade billig gewesen sein, oder?

Dabei fällt mir ein, dass ich für mein Auto in absehbarer Zeit ein Testgerät kaufen werde, damit ich, bevor die HU ansteht, den einzigen Fehlercode, den das Auto immer noch anzeigt, obwohl der gar nicht mehr aktuell ist, auslesen und löschen kann. da dieser Fehler den Lenkradairbag betrifft, würde das Auto mit diesem Fehler mit Sicherheit nicht die HU bestehen. Dass es um den Airbag geht, sagt mir schon das Kombigerät, aber eben der Grund ist nicht mehr aktuell, sondern war nur wegen eines Missgeschicks beim Anschließen der Alarmanlage an die Hupe ausgelöst worden, als ich in Vorbereitung an die Unterbrechung der Steckverbindung zum Lenkrad (um eine versehentliche Fehlauslösung des Airbags zu vermeiden) zwar zuvor die Autobatterie vom Netz nahm, aber eine Restspannung offenbar noch im Steuergerät war, wodurch dieses die Unterbrechung zum Airbag feststellen konnte - also einfach Fehler auslesen, Fehler löschen und alles ist paletti.

Karre unter Saft und dann schweißen ist manchmal nicht ganz so glücklich.

Nun ja, elektroschweißen macht man nun mal "unter Saft", aber wie schon weiter oben steht, geschieht dies hauptsächlich zwischen Schweißelektrode und Masseklammer, denn mit den beiden, den damit verbundenen Kabeln, dem Schweißgerät und dem zu schweißenden Objekt wird in der Regel der betreffende Stromkreis geschlossen. Die Gefahr für alles andere, was sich im betreffenden Fahrzeug befindet, sollte wegen allein schon des höheren Widerstandes relativ gering sein.

Aber du hast schon recht, als Laie sollte man von sowas die Finger lassen

Das auf jeden Fall.

0

Gegenfrage: warum will man den Auspuff an den Krümmer schweiße?

Der Auspuff muss flexibel bleiben und sich bewegen können, ansonsten bricht dir das Ding Recht schnell. Zum anderen sind die meisten Krümmer aus Gussmaterial, das heißt das Zeug ist echter Mist zum Schweißen.

Da du Laie bist was das Schweißen und auch Autos angeht, geb ich dir nur den Tip: lass es bleiben, lass da jemanden drauf schauen der Ahnung hat. Beim Schweißen an Autos gibt's die tollsten Sachen. Von zerschossenen Steuergeräten über abgebrannte Autos bis hin zu komplett ausgebrannten Werkstätten ist da alles dabei

na am Auspuff! Aber ich glauge die Arbeit kannst du dir sparen! Wenn du mit dem Schweißen fertig bist, brauchst du auf jeden Fall einen neuen Krümmer, das Material ist wie Papier und es schmilzt weg sobald du einen Lichtbogen hast!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

an den auspuff und sicherheitshalber batterie abklemmen.finde da musst schon sehr gut elektrode schweißen können um keine löcher zu produzieren,außer dich stören die patzer nicht

Was möchtest Du wissen?