Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Obst und Gemüse?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

http://www.inform24.de/obst_gem.html

gehört Rhabarber eigentlich zum Gemüse oder zum Obst? Meist taucht die Frage im Frühjahr auf, wenn die Rhabarberzeit gerade beginnt, weil sich gerade beim der Zuordnung des Rhabarbers die Geister schnell scheiden. Und schon stellt sich die nächste Frage, was denn überhaupt der Unterschied zwischen Obst und Gemüse ist. Unter dem Begriff Obst versteht man die "essbaren Früchte von mehrjährigen, meist in Kultur genommenen Gewächsen". Der Begriff "Obst" entstammt dem althochdeutschen "ob-az" und beschreibt eine über das Essen hinausgehende Speise, also eine "Zukost".

Gemüse ist laut Lebensmittellexikon ursprünglich eine "gekochte, aus Pflanzen oder Pflanzenteilen bereitete Speise, meistens als Gericht, ein Teil der Hauptmahlzeit, zuweilen auch selbständiges Gericht." Das Wort stammt aus dem Mittelalter und ist von "Mus" abgeleitet, was soviel bedeutet wie "breiige Speise". Heute versteht man darunter "frische essbare Pflanzenteile krautiger wild wachsender oder in Kultur genommener Gewächse." Kartoffeln und Pilze zählen allerdings nicht dazu.

Zugegeben: Aus den Definitionen ist nicht unbedingt ersichtlich, worin der Unterschied zwischen Obst und Gemüse nun besteht. Obst muss zwar mehrjährig sein, Gemüse kann dies aber auch sein, man denke nur an den Rhabarber, der mehrjährig ist und übrigens zum Gemüse zählt.

Weiter hilft die Betrachtung der Frage aus botanischer Sicht: Obst ist hier nämlich definitionsgemäß die Keimzelle von Pflanzen und entsteht aus der Blüte, während das Gemüse aus "anderen" Pflanzenteilen hervorgeht. Tomaten und Zucchinis sind also botanisch gesehen eigentlich Obst. Somit gibt es zwar eine Antwort, aber so richtig zufrieden stellt sie wohl nur die Botaniker...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kimmo
03.10.2010, 14:12

Rhabarber ist Gemüse.

0

Obst sind Früchte oder Samen von mehrjährigen Sträuchern und Bäumen, also zum Beispiel von einem Apfelbaum. Mehrjährig heißt, dass die Pflanzen nach dem Setzen immer weiter wachsen. Jeden Frühling blühen sie und bilden neue Früchte aus. ...

,...Gemüse dagegen kann man nicht so lange ernten. Ist eine Pflanze, die Gemüse erzeugt einmal gesetzt, dann stirbt sie nach spätestens zwei Jahren ab. Deshalb muss man zum Beispiel im Garten jedes Jahr wieder Tomatenpflanzen einsetzen, um einen Sommer lang Tomaten ernten zu können. Zum Gemüse können verschiedene Teile einer Pflanze gehören, nicht nur Früchte oder Samen. Die Möhre zum Beispiel ist die Wurzel der Pflanze.

http://www.wdr.de/tv/wissenmachtah/bibliothek/obstgemuese.php5

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab mal gegoogelt, denn wenn mich jemand in meiner Hauswirtschaftsprüfung fragen würde, ständ ich wahrscheinlich auch auf dem Schlauch, wenn ich es in einem Satz erklären sollte ;-))

Das ist die Definition, die ich am besten fand:

Bei einigen Produkten unterscheiden sich die Fachmeinungen gravierend. Als bestes Beispiel zählt der Rhabarber, der biologisch eine Gemüsesorte ist, aber den man zum Obst rechnet. Ähnliche Fälle sind Tomaten und Zucchini, die botanisch gesehen Obstsorten sind, aber als Gemüse zählen.

Um den Unterschied zwischen Obst und Gemüse zu definieren, lässt sich außerdem sagen, dass das Gemüse eine Pflanze oder ein Pflanzenteil ist. Obst dagegen ist das Produkt einer Pflanze.

Besonders deutlich wird die Definition anhand der Zubereitung von Obst und Gemüse. Obst verwendet man eher als eine Art Nahrungsergänzung, die gut für den natürlichen Vitaminhaushalt ist. Gemüse dagegen wird eher als gegarte oder rohe Beilage verwendet, lässt sich aber auch als Hauptgericht zubereiten.

Ein weiteres Unterscheidungskriterium sind die Auswirkungen bei einer Diät. Obst ist hierbei eine ebenso große Gefahr wie Schokolade. Der Grund hierfür ist der Fruchtzucker, wodurch die Insulinausschüttung ebenso sehr gefördert wird wie durch Schokolade.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So viele Definitionen, was nun genau Obst und was Gemüse ist...

Bei "Wissen macht Ah!" haben die das mal so erklärt: Obst ist alles, was an mehrjährigen Pflanzen wächst; Pflanzen, die insgesamt älter als drei Jahre werden. Alles andere ist Gemüse.

Es ist zwar sehr interessant (schon in der Schule fand ich Biologie richtig superklasse), aber es ist letztendlich vollkommen wurscht. - Hauptsache das Zeug schmeckt so richtig toll nach dem was es ist! xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst sind die Früchte Gemüse sind die Blätter, Stiele oder Wurzeln bzw. Knollen. Daher sind Tomaten, Paprika und Kürbis eigentlich Obst und nicht Gemüse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
03.10.2010, 14:20

Die Einteilung nach den verwendeten Pflanzenteilen macht Sinn, ist aber bei der Entscheidung Obst/Gemüse leider nicht immer zutreffend...

Historisch gewachsen nehme ich an - verwirrt aber nur und ist relativ sinnlos. Am besten nicht drüber nachdenken, mehr als auswendig lernen kann man das strenggenommen nicht...

0

ich würd sagen 2 verschiedene Zweige im stammbaum. aber wenn du unterschiede suchst. früchte sind viel zuckerreicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gemüse ißt man im wesentlichen zum hauptgericht und obst zum nachtisch. ausnahmen bestätigen auch hier die regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst ist Frucht einer Pflanze wi Apfel, Zitrone usw., Gemüse andere Teile der Pflanze wie Carrotte (Wurzel) oder Läube (Salat, Kohl).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

". Der Begriff "Obst" entstammt dem althochdeutschen "ob-az" und beschreibt eine über das Essen hinausgehende Speise, also eine "Zukost".

Gemüse ist laut Lebensmittellexikon ursprünglich eine "gekochte, aus Pflanzen oder Pflanzenteilen bereitete Speise, meistens als Gericht, ein Teil der Hauptmahlzeit, zuweilen auch selbständiges Gericht."

http://www.inform24.de/obst_gem.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Obst ist meistens Süss und wird für Desserts verwendet. Gemüse wiederum wird für Salzige Speisen gebraucht, eignet sich als Vorspeise oder zur Beilage eines Hauptganges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von seefrank
03.10.2010, 14:07

Was sagst Du zu Rharbarber?

0

Obst wächst auf Bäumen und Sträuchern.

Gemüse wächst haupsächlich im und auf dem Boden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemüse ist nicht süß, Obst schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

obst= mehrjährige pflanzen Gemüse= einjährig - ich glaube, nur die nüsse werden da nicht mit eingeteilt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?