Wo liegt der Unterschied zwischen preisgünstigen und teuren Jeans?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Im Fernsehen lief letztens ein Test... Marken-Jeans vs. No-Name-Jeans. Ergebnis: In Punkto Qualität sind die großen Preisunterschiede meistens nicht gerechtfertigt. Man zahlt dann in erster Line für den "guten" Namen.

Joker-Jeans haben nach meiner Erfahrung deutlich festeren und dickeren Stoff und erheblich stärkere Nähte als der Rest, ob es aber tatsächlich längerfristig billiger ist, sie zu tragen statt der billigeren Konkurrenz, das müsste mal die Stiftung Warentest herausfinden.

Du gibst dir eigentlich die Antwort schon selbst. Es gibt eben verschiedene Käufer-Zielgruppen. Viele denken, wenn sie viel Geld für einen Artikel bezahlen müssen, haben sie auch etwas Besonderes gekauft. Diese Käufer müssen ja auch bedient werden.

Man kann zwar davon ausgehen, daß Markenhersteller auch besonderen Wert auf Qualität legen, es ist jedoch nicht ausgeschlossen, daß auch eine preisgünstige Jeans qualitativ hochwertig sein kann.

Die Frage kommt mir so vor wie "Was ist das beste Auto?". "Preisgünstig" heißt, sie sind ihren Preis wert.

  • Wenn dein höchstes Qualitätskriterium im Markennamen besteht (wie meinen Töchtern in der Schule), sind die Markenjeans ihren Preis wert; da spielt es keine Rolle, ob sie bald zerfleddert sind.

  • Wenn du unter "Qualität" bester Preis verstehst, sind die billigsten Jeans am besten.

  • Wenn du unter Qualität "Haltbarkeit" verstehst, solltest du auf guten Stoff und die Verarbeitung achten.

bei den sehr teuren jeans bezahlt man wohl in erster linie den namen.

wer marke tragen will, muss halt tiefer in den geldbeutel greifen.

IM MATERIAL UND IN DER VERARBEITUNG!

Günstig: Bücken /PENG/ im Hintergrund Gelächter

höherer Preis: Bücken - Im Hintergrund Gepfeife

Was möchtest Du wissen?