Wo liegt der Unterschied zwischen Normal- Internet und Glasfaser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

DSL schafft maximal 16 MBit/s.

Bei VDSL sind bis zu 200 MBit/s dank Vectoring möglich. Theoretisch ist damit sogar noch mehr möglich. Wird aber zur Zeit noch nicht angeboten.

Und nein, eine Glasfaserleitung musst du dafür nicht extra legen lassen. Die Glasfaserleitung hat die Telekom schon gelegt. Sie geht vom Hauptverteiler zum Kabelverzweiger (der graue Kasten der am Straßenrand steht). Von dort läuft dann eine normale Kupferleitung zu den Häusern. Je nach dem wie weit der nächste Kabelverzweiger von dir weg ist, reduziert sich auch die mögliche Geschwindigkeit. Ganz grob kann man sagen, dass du bis 300m Entfernung noch die volle Geschwindigkeit bekommen kannst. Das hängt aber auch mit der Dicke der Leitung zusammen.

Auch kommt es drauf an, welche Geschwindigkeit der Hauptverteiler hergeben kann. Wenn z.B. nur 50 MBit/s gehen, dann kann es sein, dass du nur 25 MBit/s bekommen kannst, wenn du zu weit vom Kabelverzweiger weg bist. Auf der Telekom-Website kannst du nachschauen wie viel bei dir möglich ist.

http://www.telekom.de/schneller

Alternativ gibt es noch die Möglichkeit, eine eigene Glasfaserleitung legen zu lassen. Die führt dann vom Kabelverzweiger zu deinem Haus und ersetzt somit die alte Kupferleitung. Dann bekommst du auf jeden Fall die maximale Geschwindigkeit, die der Hauptverteiler liefern kann. Nachteil ist, dass du die Kosten für das Ziehen der Leitung selbst tragen musst und das ist teuer. Da reden wir auf jeden Fall von einem vierstelligen Betrag ;)

Besser ist es, das sein zu lassen. Die Telekom baut zur Zeit sowieso ihr Netz aus und stattet die Hauptverteiler mit der Vectoring-Technik aus. Danach geht automatisch doppelte Geschwindigkeit.

Glasfaserleitungen bieten Downloadgeschwindigkeiten von 50.000, 100.000 bzw. teilweise bereits 200.000 kbit/s, und zwar ohne Dämpfungsprobleme.

Weiteres erklärt sich dann wohl von selbst, oder? :)

BascoSauce 02.07.2017, 10:32

Jetzt mal dumm gefragt, die Downloadgeschwindigkeit sagt aus, wie schnell eine Seite sich aufbaut oder? 

0
profanity 02.07.2017, 10:34
@BascoSauce

Im Grunde ja, viel maßgebender ist aber, in welcher Zeit du damit Dateien herunterladen kannst. Und das geht nunmal mit VDSL (Glasfaser) deutlich schneller :)

0
Rango87 02.07.2017, 10:38
@profanity

Könnte viel schneller gehen, würde es dein Provider zulassen ;)

0
profanity 02.07.2017, 10:40
@Rango87

Könnte viel schneller gehen, würde es dein Provider zulassen

Da hast du allerdings Recht, die Telekom blockiert hier wieder mal den Fortschritt und sitzt stur auf ihren Ports, obwohl sie von der Bundesnetzagentur bereits abgemahnt wurde. Theoretisch gibt es nach oben keine Grenze :)

0
BascoSauce 02.07.2017, 10:42
@Rango87

Glasfaser muss man aber im Haus erst installieren lassen, das kostet ne Stange Geld und brauchen tut man es bei normalen Internetgebrauch nicht, zumindest nicht, wenn man nicht ständig Sachen runterlädt. Hab eine 16000er Leitung und hab nie Wartezeiten beim Setenaufbau (nicht wie vorher mit meiner 2000 er Leitung) und Downloaden tu ich nichts, daher brauch ich das nicht.

0
profanity 02.07.2017, 10:54
@BascoSauce

Das ist Unsinn. Es gilt die Regel der "letzten Meile". D. h. bis zum nächstgelegenen Verteilerkasten muss Glasfaser angelegt sein, von da aus kann bis zu ca. einer Meile (1,6 km) Kupferleitung liegen. Das beeinträchtigt die Leistung nicht.

Außerdem gehen immer mehr dazu über, TV über das Internet zu schauen und dafür benötigt man einen schnellen Zugang. Dafür reicht dann eine 16.000er Leitung nicht mehr aus.

0

Was möchtest Du wissen?