WO liegt der Unterschied zwischen nativen und raffinierten Olivenöl?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kaltgepresste Öle können Keime enthalten. Für die Zubereitung von Speisen für Babys z.B. als Zusatz in Gläschen, die oftmals einen zu geringen Ölanteil enthalten, sodass die Vitamine nicht verwertet werden können, bitte nur raffiniertes Öl verwenden. Kaltgepresstes Öl entwickelt beim scharf Anbraten einen unangenehmen Geruch (ich weiß auch nicht, inwieweit das den Geschmack der Speisen dann negativ beeinträchtigt). Deswegen nehme ich dafür auch ausschliesslich raffiniertes Öl.

Natives Olivenöl (Virgin Öl) ist das Öl wie es kalt gepresst aus den Oliven kommt. Raffiniert kann mit Ozon oder Wasserstoff behandelt sein und kann verschiedene fremde Aromstoffen enthalten. Für Zubereitung von Essen soll man nur Natives öl gebrauchen. Ozoniertes Öl gebraucht man z.b. als Hautcreme.

Natives Olivenoel ist kaltgepresstes Oel , welches nach dem Absetzen und Klären so verwendet werden kann. Beim Raffinieren dieses Oels geschieht noch folgendes: Pflanzenölen oder -fetten [Bearbeiten]Viele pflanzliche Fette werden nach dem Pressen der Ölsaaten raffiniert, da die Rohöle noch verschiedene Begleitstoffe (Pigmente, Geruchs-, Geschmacks- und Bitterstoffe) enthalten, die meist aus Gründen der Haltbarkeit, des Aussehens, des Geschmackes und der technischen Weiterverarbeitung unerwünscht sind. Die Raffination durchläuft mehrere Stufen bei hoher Temperatur, um das Rohöl zu entschleimen, zu entsäuern, zu bleichen und zu dämpfen (desodorieren).

Eine Raffination bei Pflanzenölen ist nicht unbedingt erforderlich. So werden kaltgepresste Öle in der Regel lediglich gefiltert, da sie nicht mit Hilfsstoffen wie Hexan versetzt werden, das das Öl aus dem Samen herauslöst.

Aus: WIKI

nativ ist kalt gepresst, damit teurer weil hochwertiger

Natives Olivenöl ist besser.

Was möchtest Du wissen?