Wo liegt der Unterschied zwischen diesen Arten IT zu lernen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kann man nicht so genau sagen, da es nicht "das Studium" der Informatik gibt. Jede Uni und FH setzt da verschiedene Schwerpunkte. Allgemein ist die Ausbildung an einer Uni einfach mehr wissenschaftlich orientiert Da geht es also nicht so sehr darum am PC rumzuspielen und bunte Apps zu programmieren. Der Schwerpunkt ist da eher auf Mathe, Theoretische Informatik + jeweilige Schwerpunkte. Ist halt dann cool, wenn dich das interessiert.

FH bildet da mehr im breiteren als im tieferen Rahmen aus und löst dann auch etwas mehr die praktisch orientierten Probleme. Die Theorie weicht meist ein wenig mehr der Breite an verschiedenen Themen und Themengebieten in der Anwendungsorientierung. Sprich du wirst wohl eher lernen mit bestimmten Technologien und Tools umzugehen.

Die Ausbildung beschränkt sich dann meist auf ein Teilgebiet. Sprich als Anwendungsentwickler wirst du auch das lernen. Anwendungen entwickeln. Da gibt es dann auch kein Management von Softwareprojekten oder Gedöns, dass du im Studium noch rund herum mit dazu bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie unterscheiden sich in den Eingangsvoraussetzungen, der Art und Dauer der Ausbildung, den fachlichen Inhalten (Breite und Tiefe) und den erzielbaren Abschlüssen. Mit den Abschlüssen wiederum verbunden ist die Frage, wie man die erworbenen Kenntnisse beruflich zu verwerten gedenkt.

Für eine Entscheidung könnte es sinnvoll sein, das Pferd von hinten aufzuzäumen: Du schaust, welche IT-Berufe es gibt, welche davon für Dich in Betracht kommen und welche Anforderungen an die Ausbildung sich daraus ableiten lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?