wo liegt der unterschied hier: menschengewordener jesus - menschengewordener Gott?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Dreieinigkeitslehre hat da so einiges durcheinandergebracht. Gott ist Gott, Jesus ist Gottes Sohn,  wurde durch die Kraft Gottes, den Heiligen Geist, durch die Jungfrau Maria ein Mensch.

Jesus sagte: Der Vater und ich sind eins. Daraus machten die Trinitarier, dass der Vater und Jesus eine Person sind und packten dann den Heiligen Geist gleich noch dazu. Dabei ist die Aussage doch ganz klar: Der Vater und der Sohn sind sich einig in allem was sie tun; Jesus sagte sogar einmal, dass er aus sich selbst, ohne seinen Vater,  gar nichts tun könne. Ihm steht diese besondere Kraft zur Verfügung, der Heilige Geist, der auch zu Pfingsten 33 n.Chr. auf Christi Jünger ausgegossen wurde. Dank dieser Kraft konnten sie in vielen Sprachen sprechen und die gute Botschaft allen Juden predigen, die jährlich aus der Diaspora nach Jerusalem kamen.

Also Jesus ist ein Gott, göttlichen Ursprungs, der aber nicht den Anspruch erhebt, angebetet zu werden. Das wollte der Teufel! Auch von Engeln spricht man von "Göttlichen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Abundumzu
22.02.2016, 18:17

Völlig richtig stine,

zumal im Kontext von Johannes 10:30  "Ich und der Vater sind eins.. . ."

nämlich in Johannes 17:21-23 folgende Bestätigung zu finden ist:

 . . .damit sie alle [Jesu Jünger]  eins seien, so wie du, Vater, in Gemeinschaft bist mit mir und ich in Gemeinschaft bin mit dir, dass auch sie in Gemeinschaft mit uns seien, damit die Welt glaube, dass du mich ausgesandt hast. Auch habe ich ihnen die Herrlichkeit gegeben, die du mir gegeben hast, damit sie eins seien, so wie wir eins sind, ich in Gemeinschaft mit ihnen und du in Gemeinschaft mit mir, damit sie vollkommen eins gemacht werden, auf dass die Welt Kenntnis davon habe, dass du mich ausgesandt und dass du sie geliebt hast, so wie du mich geliebt hast."

----------------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------

4

Nur rein biblisch theoretisch, ich glaube nich an den Kram.
Jesus = normaler Mensch mit Gunst Gottes + ein paar Superpowers
Gott = allmächtiges überirdisches Etwas, das interessanter Weise nach christlicher Sicht außerdem aussieht wie ein Mensch.

Aber eig bedeutet beides nur das jmd der vorher was anderes war nun Mensch ist, ob er vorher allmächtig oder nur mächtig war ist egal, die Formulierung reduziert ihn auf einen simplen Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurze Antwort: Du hast absolut Recht, es gibt keinen Unterschied zwischen diesen beiden Bezeichnungen, sie meinen dasselbe.

Längere Antwort: Die Bibel  lehrt, dass Jesus Christus Gottes Sohn und damit Gott selbst ist:

Titus 2,13: "Indem wir die glückselige Hoffnung erwarten und die Erscheinung der Herrlichkeit des großen Gottes und unseres Retters Jesus Christus."

Markus beginnt sein Evangelium mit den Worten: "Anfang des Evangeliums von Jesus Christus, dem Sohn Gottes" (Mk 1,1).

Jesus erhob den Anspruch, Gottes Sohn zu sein. Ebenso sagte er, dass der Sohn und der Vater eins (und damit Gott) sind: "Ich und der Vater sind eins"

(Joh 10,30).

Das Johannes-Evangelium beginnt z.B. damit, dass Jesus von Anfang an bei Gott war und dass alles durch ihn entstanden ist!

Joh 1,1-3: "Im Anfang war das Wort*, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dieses war im Anfang bei Gott. Alles ist durch dasselbe entstanden; und ohne dasselbe ist auch nicht eines entstanden, was entstanden ist."

*"Das Wort" (gr. logos) ist ein Name des Herrn Jesus Christus (vgl. 1Joh 1,1; Offenbarung 19,13).

In Joh 1,34 schreibt Johannes: "Und ich habe es gesehen und bezeuge, dass dieser der Sohn Gottes ist."

Wenn man die Bibel aufmerksam liest, wird man in vielen Versen feststellen, dass Jesus Gott ist. Drei Beispiele dafür:

- Im Buch Jesaja wird Gott mit Alpha und Omega bezeichnet. Diese Bezeichnung verwendet auch Jesus für sich.

- Der Jünger Thomas sagt zu Jesus: "Mein Herr und mein Gott!" Und Jesus widerspricht ihm nicht.

- In der Bibel darf nur Gott selbst angebetet werden. In mehreren
Stellen verweigern die Engel und Apostel, dass sie Menschen sie anbeten
und verweisen darauf, dass nur Gott allein angebetet werden darf. In der
Apostelgeschichte, der Offenbarung und anderen biblischen Büchern
empfängt Jesus an vielen Stellen Anbetung. 

An diesen und vielen anderen Beispielen sieht man, dass die Bibel
lehrt, dass Jesus Christus Gott ist. Das ist auch der Kern der
christlichen Botschaft, dass Gott selbst Mensch wurde, ein völlig
sündloses Leben führte und deshalb als ein reines makelloses Opferlamm
(wie Paulus formulierte) stellvertretend für unsere Sünden sterben
konnte. Wir brauchen nur daran glauben und Jesu Opfer am Kreuz für uns
in Anspruch nehmen, indem wir um Vergebung unserer Sünden bitten. Da
Jesus Gott ist, ist der Weg zu ihm (und damit zum ewigen Leben bei Gott)
so einfach und offen geworden.

Jesus starb zwar für die Sünden aller Menschen, die die Vergebung
ihrer Sünden haben möchten, besiegte aber den Tod durch seine
Auferstehung und gibt allen, die das möchten, die Möglichkeit, ewiges
Leben bei Gott zu erhalten. Jesus war der einzige Mensch, der jemals
ohne Sünde gelebt hat. Deshalb konnte nur er für die Sünden aller
Menschen als Opferlamm dienen, wie es der Apostel Paulus formuliert.

Jesus Christus ist Gott aber auch Mensch zugleich. Gott ist in der
Person Jesus Christus Mensch geworden. Wichtig ist dabei das eben das
Verständnis der Trinität (Dreieinigkeit) Gottes: Gott als Vater, Sohn
(Jesus Christus) und Heiliger Geist (Gott als 3 Personen und doch eins;
also Christen glauben an einen einzigen Gott). Jesus Christus kam zwar
als Mensch in die Welt, er ist zugleich aber auch Gottes Sohn und damit
Gott selbst (ein Teil von Gott, Gott in einer seiner 3 Personen). Man
kann das vielleicht mit drei Kreisen vergleichen, die sich in der Mitte
überschneiden. Es sind drei Kreise, sie gehören aber zu einem
Gesamtbild. Oder mit Wasser in seinen Aggregatszuständen: Wasser
flüssig, als Eis oder als Dampf und trotzdem eben Wasser. Diese
Beispiele erklären durchaus nur unzureichend und mit unserem begrenzten
menschlichen Verstand, was Dreieinigkeit (Trinität) bedeutet. Aber wie
könnten wir Menschen uns den allmächtigen Gott auch nur annähernd
vorstellen?

Die Trinität wird beispielsweise in 1. Johannes 5,7 beschrieben: "Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins." Mit dem Wort (logos) ist wieder Jesus gemeint (siehe oben).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Korekt formuliert heisst es: menschgewordene zweite Göttliche Person oder inkarnierter präexistenter Logos.
Aber die von dir geschriebenen Formulierungen meinen wohl das gleiche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ist es richtig:

1. Jehova ist Gott, der Vater, König der Ewigkeit, Schöpfer und Urheber aller Wirklichkeiten (eine Person). Er wurde niemals Mensch.

2. Jesus Christus ist Jehovas Sohn und Werkmeister und Messianischer König aller vernunftbegabten Geschöpfe und unser Herr und Erlöser (anderes Wesen, eine Person). Er wurde Mensch.

3. Der heilige Geist oder Geist der Wahrheit ist die himmlische Organisation Jehova Gottes (viele Wesen, viele Personen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst zu seiner Geburt bekam Jesu seinen Namen.

Vorher war er "Das Wort" (Joh.1,1-2).

Als dieser "Teil Gottes" wurde er "Mensch" Joh.1,14).

Durch den Heiligen Geist, die "Kraft Gottes" (Kol.2,12), wurde seine fleischliche Mutter mit ihm schwanger (Lk.1,35).

Der "Heilige Geist" ist also keine Person, sondern die Energie, mit der alles geschaffen wurde (1.Mose 1,2; Lk.1,35).

Sonst hätte Jesu den "falschen Vater" angebetet (Gal.4,6).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee, sagt man nicht!

Man sagt gewöhnlich Gott-gewordener Jesus und Mensch-gewordener Gott!

Beides ist großer Unsinn!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die formulierung MENSCHENGEWORDENER JESUS macht keinen sinn! denn jesus ist der mensch gewordene gott (weihnachten!!!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?