Wo liegt denn nun eigentlich der konkrete Unterschied zwischen einer

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt viele Deffinitionen von Sekte. Manche gehen von psychischer Beeinflussung aus, manche einfach von Mitgliederzahlen. Egal wie man es dreht, alle Kirchen sind letztlich Sekten, denn keine, außer uns Pastafari, ist gleich mit einer entsprechend hohen Mitgliederzahl gestartet

Warum die beiden Großkirchen heute so viel Geld vom Staat bekommen, ist in der Geschichte und der Lobbyarbeit der Kirchen begründet. Die hat es verstanden, die eigentlich nur auf Lebenszeit der jeweiligen Kirchenfürsten gedachten Staatsleistungen für verlorene Kirchenlehen im Zuge der Neuaufteilung Deutschlands nach Napoleon, als immerwährende Leistung und Verpflichtung hinzustellen. Weiter hat vor allem die kathollische Kirche, völlig anders als heute immer behauptet, erfolgreich mit den Nazis gekungelt. So haben die dann durch die Reichskonkordate, die mit dem HIlfe der italienischen Faschischten entstandenem Vatikan abgeschlossenen Staatsverträge, noch zusätzliche Vergünstigungen bekommen, die unbegreiflicherweise noch bis heute gelten.

Das ist so ein Müll, dass es nicht zu glauben ist, das so etwas auch noch stehen bleibt.

Also hat die Bundesrepublik die Förderung der katholischen Kirche wegen der Beteiligung an Nazi-Greueltaten sozusagen als Belohnung bekommen, oder was?

Hast Du irgendwelche Belege zu dieser unglaublichen Behauptung und warum haben die Protestanten das dann auch bekommen?

Scheinbar bin ich der einzige dem das aufstösst...unglaublich

2

Eine Kirche ist etwas, das es schon länger als Deutschland gibt. Und sie hat, bei manchem fehlerhaften Verhalten, in den vergangenen 2000 Jahren viel Gutes für die Menschen getan. Das muss man nur sehen wollen. Leider haben wir einen Hang dazu, nur das Schlechte zu finden.

Was wäre denn das viele Gute?

Was die Kirche z.B. heut an Sozialleistungen erbringt, bezahlt zu 98% der Staat. Auf dem Gebiet könnten wir also ganz auf die Kirche verzichten, denn die 2% können wir auch noch selbst finanzieren.

0
@Spaghettus

Ich sag ja, wir haben einen Hang, nur das Schlechte zu sehen.

0

Au, da wüsste ich jetzt aber gerne, was die Kirche denn Gutes für mich getan hat. Mal abgesehen von der Indoktrination als Kind, für die ich ewig dankbar bin.

0
@omikron

Omikron - auch AH, Mao, Pol Pot, Stalin kann "man" Gutes andichten, so man lange genug sucht!
Letztere hatten sich aber nicht auf die Fahnen geschrieben, das alles aus lauter "Nächsten-" und "Feindesliebe" zu tun!

0
@babulja

Du vergleichst die Kirche mit AH, Mao, Pol Pot und Stalin?

Respekt, aber das häng besser nicht an die große Glocke, sonst bekommst du ne Anzeige wegen Volksverhetzung...

Damit ist das Thema beendet.

0
@omikron

Wieder einer der kneift, wenn man konkret nachfragt. Selbst dir ist also nichts eingefallen, was die Kirche wirklich Gutes für die Menschheit gebracht hat. Jedenfalls nichts, von dem du wohl nicht so überzeugt warst, dass du dich damit auf eine weitere Diskussion hättest einlassen können.

0
@Spaghettus

Erklär Du doch mal, wie Du die beste Antwort obend begründest, welche Quellen belegen, dass die Reichskonkordate irgendetwas mit dem Vatikan, Italien oder den Faschisten zu tun hatten???

0
@Spaghettus

@Spaghettus

Die Kirche die das Evangelim verkündet und die Sakramente spendet kann dir und deines gleichen nichts gutes Tun !Denn du willst es ums verrecken nicht annehmen.

Mit Menschen wie dir zu diskutieren hiesse , Jesus Christus nicht z u gehorchen ,denn über Menschen wie dich und deines gleichen sagte der Sohn Gottes :

Nehmen sie euch und das Evangelium nicht auf ,dann klopft den Staub von euren Füssen und geht weiter .......

0
@riara

Das ist das Problem mit Dir, auf direkte Fragen bekommt man keine Antwort, ebend weil Deine gesamtes Weltbild auf Vergeltung und Hass aufgebaut ist...

0

Die Zeugen Jehovas sind inzwischen als Körperschaft der öffentlichen Rechts anerkannt. Das ist der einzige Sonderstatus, den Religionsgemeinschaften erreichen können.

Offiziell gibt es sowas wie Sekten nicht, zumindest ist es kein besonderer Status.

Wenn die Mitgliederzahl der katholischen Kirche so stark sinken würde, dass sie nicht mehr in der Lage wäre ihre Weltanschauung auszuleben und zu fördern, dann würde sie den Status als Körperschaft des öffentlichen Rechts wieder verlieren.

Was möchtest Du wissen?