Wo liegen die Wurzeln des Hasses zwischen Kurden und Türken?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Beide Völker beanspruchen den Ostteil von Kleinasien. Beide sind sehr unterschiedlich in  Sprache, Kultur, Geschichte, Tradition. Die Kurden sprechen eine indoeuropäische Sprache, verwandt mit den Europäern, den Iranern und Indern. Die Türken kamen aus Mittelasien, eroberten Kleinasien und unterdrückten die Kurden. Der türkische Nationalismus war und ist so stark, dass bis vor kurzem die kurdische Sprache ausgelöscht werden sollte. Die Kurden wehrten sich, z. T. auch mit terroristischen Mitteln. Diese beantworteten die Türken dann ihrerseits mit Staatsterror. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 
Ich als Kurde kann dir glaub da Recht gut helfen.

Als, als erstes dieser Konflikt war schon im Osmanischen Reich neu enstanden, damals halfen die Kurden den Türken bei der Bekämpfung und der Befreiung der heutigen Türkei, dabei wurde den Kurden ein Teil des Landes versprochen, vom ATATÜRK. Nach dem Sieg der Kurden und Türken, wurden die Kurden von den Türken hintergangen und die Türken nahmen alles für sich in Kauf.

Somit nahm das Konfilkt seinen Lauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sonnenkern29
28.09.2016, 17:27

Kurden gehörtem zum Osmanischen Reich, sofern war es selbstverständlich, dass die Kurden mit den Türken gegen den Feind kämpften. 

0
Kommentar von DonEskox
28.09.2016, 22:08

Ich sagte ja, die Geschichte begann im Osmanischen Reich.

Versprechen-Kampf-Hintergang.

0

Das ist eine gute Frage. Die Kurden werden schon seid Jahrzehnten von den Türken unterdrückt und verfolgt, was auch ein Verbrechen gegen ein Volk ist. Nachdem das osmanische Reich zerfallen ist, waren die Kurden die großen Verlierer und konnten nicht schnell genug ihren eigenen Staat bilden. Während die Kurden in anderen Staaten wie, Irak, Iran, Syrien frei und gleichberechtigt wurden, haben die Türken einen Hass gegen das Volk entwickelt, warum wissen die bestimmt selber nicht. Es ist wie im dritten Reich mit den Juden, einen Sinn hat es auch nicht gegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DietmarDreist
28.09.2016, 11:46

Die jüdische Frage mit der kurdischen Frage zu vergleichen und die Unterdrückung der Kurden mit der Verfolgung der Juden gleich zu setzen ist ein gefährlicher Ansatz und hinkt auf beiden Beinen. 

1

Das ist schlicht eine nationale Frage. 
Wir haben hier 2 Völker, die in dem selben Staat leben. 
Der türkische Nationalismus nach Attatürk ist in seinem Anspruch absolut (wie jeder Nationalismus absolut ist) und sagt: "Wer in der Türkei lebt ist ein Türke". 
Jetzt leben in der Türkei aber eben auch kurdische Volksgruppen, die eine andere Geschichte und eine andere Sprache, eine andere Kultur haben. 
Ihre Kultur und Sprache wird aber unterdrückt und sie fordern einen eigenen Nationalstaat. 
Genau hier liegt schon der Konflikt zwischen den beiden Volksgruppen, weil die eine die andere unterdrückt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Hass zwischen Türken und Kurden. Es gibt eine Feindseligkeit zwischen PKK und Türken, da PKK offiziell anerkannte Terrororganisation ist und weil die PKK Attentate in der Türkei ausüben. Es gibt sehr viele Kurden in der Türkei, die gegen die PKK sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

im fanatismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?