Wo lernt man das Graecum und Latinum?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Latinum und Graecum sind staatlich vergebene Prüfungszertifikate. Wenn du eines oder beide haben willst, dann musst du in der Schule die Sprache in 3 (oder 4?) aufeinander folgenden Jahren (2mal sitzen bleiben zählt nich) belegt haben und mit 4 oder besser abschließen. Außerdem gibt es noch Latinum- und Graecumprüfungen, die von staatlicher Seite delegiert werden und an Unis oder Volkshochschulen abgelegt werden können. Den meisten Prüfungen geht ein Sprachkurs voraus, aber an denen muss man nicht Teil nehmen - man muss "nur" die Prüfungen bestehen. Bei mir bestand die Graecumsprüfung aus einer 3 oder 4stündigen Klausur (weiß nicht mehr so genau) - also einer Übersetzung. Bei Erreichen von mindestens einem von 15 möglichen Notenpunkten wird man zur mündlichen Pfüfung zugelassen: 30 Minuten, erst Übersetzen, dann Fragen zur Grammatik. Darauf gibts wieder Punkte (15 maximal) und wenn beide Punkte (mdl. & schrftl.) zusammen über 15 von 30 ergeben, was einer Note 4 entspricht, dann hat man bestanden.

Aber Vorsicht - Latinum und Graecum sind Abiturergänzungsprüfungen - wenn man 3 mal durchfällt, dann war's das. Dann kann man es nicht nochmal versuchen.

An der VHS müsstest du es machen können, kostet halt was, ist aber glaub ich für alle offen. Mein Lateinlehrer lehrt auch da und der ist ganz normaler Lateinlehrer, der ist auch teilweise an Schulen. :) Aber eins davon kannst du auch ruhig an der Uni machen, das schafft man da schon. Man hat ja ein bisschen Zeit.

Das GRAECUM hat man, wenn man Griechisch von der 9. Klasse bis zum Ende des 12. Jahrgangs - bzw. von der 8. Klasse bis zum Ende des 11. Jahrgang - belegt(und mindestens 5 Punkte erreicht) hat. Wer Griechisch in einer AG oder privat lernt, muss für das GRAECUM eine gesonderte Prüfung (schriftlich und mündlich) ablegen.

"Das Graecum" kannst Du genauso wenig lernen wie "das Latinum". Du kannst aber für ... lernen.

Fernunis bieten oft Kurse an, die zu diesen Abschlüssen führen. In der Regel solltest Du es nach 2 Jahren geschafft haben. Solche Kurse sind aber ziemlich teuer.

Die Volkhochschule ist billiger, aber die Teilnehmer halten es meist nicht bis zum Abschluss aus, sondern resignieren bereits nach dem ersten Jahr.

Falls du Graecum, Latinum oder Hebraicum für dein Studium brauchst, kannst du entsprechende Kurse an der Uni belegen - hier wird aber ein höllisches Lerntempo angeschlagen: Caesars De Bello Gallico wird schon am Ende des ersten Lernsemesters gelesen.

kujapper

Meistens in der Schule/auf der Uni,"Sprachkurse" gibts da ja eher weniger. Indem man Vokabeln und,da tote Sprachen, vor allem Grammatik lernt und wie lange...man lernt nie aus.;)

Mythologia 08.10.2010, 17:27

Nun... Ich bin 14 und will das bis zum 18ten Lebensjahr noch lernen, aber auf der Schule sind die Latinumkurse nicht gemacht worden, da zu wenige dafür stimmten. Kann man als 14/15 oder ab 16 Jähriger das auf einer VHS/Uni lernen?

0
lillilii 08.10.2010, 17:30
@Mythologia

Also da bin ich nicht so informiert...hatte selbst 6 Jahre Latein in der Schule. Aber private "Nachhilfe" kannst du dir ja immer geben lassen.

0

Das sind Abschlüße, die du an verschiedenen Gymnasien durch eine entsprechende Anzahl an Jahren in den entsprechenden Fächern und natürlich einer Mindestnote erhälst. Kann aber auch an der Uni nachgemacht werden.

Meine Freundin wollte sich diese 3 - 4 Semester an der Uni sparen und hat deshalb in den Osterferien einen Latinums-Kurs in Münster beim Fundamentum Latinum besucht, von dem sie auch ein Zimmer zur Verfügung gestellt bekam. Am Ende der Ferien hatte sie das Latium bestanden.

Was möchtest Du wissen?