Wo landet man nach einem BWL studium?

4 Antworten

Hi,
Du kannst Dir das hinterher aussuchen. Das ist ja das schöne an BWL. Man ist nicht so extrem festgelegt wo man landet. Ich hatte schon Jobs mit viel Kundenkontakt und welche komplett ohne. Kommt eben auf die Stelle und den Schwerpunkt an. Im Rechnungswesen z.B. wird man eher keine Kundenkontakte haben. Im Personalwesen kannst Du viel Kontakt mit den Mitarbeitern haben aber auch das ist kein muss, je nach Stelle. Auch im Marketing kannst Du in einem großen Unternehmen mit eigener Marketing Abteilung nur intern oder mit Dienstleistern Berührungspunkte haben. Bist Du in einer Agentur wirst Du sicher Kundenkontakte haben usw.

Von meinen Kommilitonen ist übrigens Niemand Taxi Fahrer geworden ;-) BWL ist super wenn man sich für die Materie interessiert und Jobs gibt es auch genug wenn man was auf dem Kasten hat.

Ich weiß nicht wie ich das formulieren soll

Schlecht, wenn man hernach nen Chefposten besetzen will, es aber an der Rhetorik hapert ;-)

Ich hab nicht studiert, hab aber meinen Betriebswirt dennoch mit Bestnoten nachgeholt, ich komm sozusagen aus der Praxis.

Du landest da, wofür du dich bewirbst und wofür die Obrigkeit dich für geeignet hält. Bewährst du dich und hast Gönner, kann man mit einem Aufstieg rechnen und zwar in die Richtung, in der du gut bist.

Was schwebt dir denn vor oder welche Richtung interessiert dich besonders?

Man landet erst einmal in einem Unternehmen. Was man dort dann macht, hängt von den eigenen Fähigkeiten, Interessen und worauf man sich spezialisiert hat, ab. Die Bandbreite ist da ziemlich groß.

Was möchtest Du wissen?