Wo kriegen DJs die Vocals von den Songs, die sie remixen, her (also die reinen Gesangsspuren)?

5 Antworten

Sie bekommen sie von den Künstlern oder Labels zur Verfügung gestellt. Und zwar nicht, weil sie da als Nobody Bock drauf haben, sondern weil sie bekannt sind und die Labels sich davon Profit über die Remixe erhoffen. Als Privatperson ohne Referenzen ist es aussichtslos. Einige Instrumental- oder Akustikversionen sind auch als Kaufversion auf Maxi-CDs oder als Download erhältlich. Veröffentlichen darfst Du den Remix dann aber immer noch nicht.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 2002 habe ich unzählige Events als DJ betreut.

Plattenfirmen, muss man entweder Anfragen oder man selber wird gefragt ob man Remix machen will.

Kostet das was? Wenn ja, wie viel etwa? Und wo kann ich den Kontakt zu denen herstellen?

0

Meist kostet das nichts, den Kontakt musst du dir selber aufbauen.

0

Das Stem Format von Native Instruments, welches du bei traktor benutzen kannst bietet solche Möglichkeiten.Zudem finden sich auf  http://play.beatport.com/ diverse Remix contests, bei denen einzelnen Spuren zur Verfügung gestellt werden. Weitere Remix Contests sind im Internet zu finden.

Von den Mastertapes der Studios.

Bei denen die  sie gemacht haben.

Woher ich das weiß:Hobby – Ich produziere Musik, mache DJing und besuche Festivals

Was möchtest Du wissen?