WO KRIEGE ICH KOSTENLOSE ANWALT BERATUNG

5 Antworten

Eine kostenfreie Rechtsberatung ist in D verboten. In Deinem Fall hast du aber nicht nach einer Beratungsleistung gefragt sondern nach den Kostensätzen. Die Anwältin müsste DIR nachweisen (!!) , dass ein Beratungsvertrag zwischen Dir und ihr zustande gekommen ist, auf dessen Grundlage sie die Rechnung erstellt. Anders sieht es aus, wenn Du bereits einen Mahnbescheid erhalten hast und gegen diesen nichts unternahmst. Dann allerdings gibt es ein großes Problem.

Sie köönen gegen die Anwältin klagen. Beantragen Sie aber beim Gericht Prozeskostenhilfe. Sie müssen nachweisen was für Einkommen Sie haben. Ist es zu niedrig - kostet Sie die Klage nix

anwalt-kostenlos.com 

  ich habe da alles super regeln können...

Brief an Wirecard AG Inkasso - Was sagt ihr dazu und kann ich das so wegschicken?

Hi Leute,

Ich hab vor paar Tagen einen Brief von einer Anwaltskanzlei bekommen in der drin steht, dass ich einen Betrag von 86 Euro zahlen muss.

Ich habe mir damals eine Prepaid Kreditkarte bei der Tankstelle gekauft und jetzt, etwa drei Jahre später bekomme ich die Mahnung, dass ich das zahlen müsste.

Es handelt sich hierbei um versteckte Kosten wie uns klar geworden ist.

Und zwar muss man sich auf der Website von Wirecard registrieren wenn man die Karte mehr als einmal aufladen möchte. Bei der Registrierung gibt es dann irgendwo einen Punkt "Details" und dort gibt es einen Punkt "Gebühren". Und da steht: "Wir sehen es als Service an ihnen jedes Jahr eine neue Karte zukommen zu lassen, wir berechnen ihnen dafür 9,99Euro". Sehr netter Serive....Ne jetzt mal ehrlich, was soll dieser Service und wieso kann man ihn nicht einmal abbuchen? Noch dazu stand davon nichts in den AGB, und das beste ist, dass ich in dieser drei Jahren nie eine Karte zugestellt bekommen hab.

Naja wie auch immer. Ich bin nicht der einzige mit diesem Problem. Wie ich herausgefunden habe, geht es mehreren Personen so die genau in diesem Zeitraum eine Kreditkarte bei der Tankestelle von Wirecard AG gekauft haben.

Ich will Widerspruch einlegen und habe dazu folgenden Text verfasst:

**"Mein Name" - "Aktenzeichen"

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich widerspreche dem Schreiben der Anwälte, und deren Mandanten, selbstverständlich in vollem Umfang.

Desweiteren ist mir die Forderung unbekannt, und deswegen bitte ich um die Vollmacht des Mandanten, und eine spezifizierte Aufstellung der Forderung. Außerdem bitte ich sie, weitere Aufrufe die mich an die Zahlung der Schulden erinnern sollen, zu unterlassen. Außerdem bitte ich Sie, mich ausschließlich per Post zu kontaktieren, keine telefonischen Anrufe oder E-Mail's

Damit wir gemeinsam weiter kommen können, und damit ich die Forderung erstmal prüfen kann, hätte ich gerne: - eine Vollmacht im Original - eine Forderungsaufstellung im Detail - ein Kontoauszug der Kreditkarte der letzten 48 Monate/Jahre - ein Vertragskopie mit Unterschrift**

Was sagt ihr dazu und kann ich das so wegschicken?

Und habt ihr vielleicht weitere Tipps für mich? Ich kenne mich da leider so gut wie garnicht aus :/

...zur Frage

hat ein anwalt schweigepflicht bei einem beratungsgespräch informations gespräch

Schönen guten abend ich finde leider nix konkretes im internet daher muss ich leider euch fragen also ich will zu einem anwalt gehen und mich beraten/informieren lassen weil mir jemand eingeschäfft vorgeschlagen hat aller dings weiß ich nicht ob ich mich damit strafbar mache daher das info gespräch meine frage ist ob er schweigen muss wenn ich ihn meine geschichte erzähle oder darf er dann zur polizei gehen weil es ja nur ein beratungsgespräch/informationsgespräch ist weil ich ja glaube ich da noch kein mandant bin oder

Freue mich über jede antwort

Mfg erdgeist

P.s. einen schönen abend euch allen

...zur Frage

Abiturient suspendiert! Schule Abitur Direktorin Ärger Hilfe Anwalt Bestrafung Schüler LESEN!

Hallo,

bitte den Text ganz lesen! Danke!

Ich bin 18 Jahre alt und Gymnasiast an einem Gymnasium in Thüringen! Werde in drei Wochen meinen letzten Schultag und auch meine letzten Abiturklausuren haben, danach werde ich im Juni mein Abiturzeugnis verliehen bekommen!

Wir haben momentan Brückentage, also frei, wegen des Feiertages und ich bekam heute wie aus dem Nichts per Post die Nachricht, dass ich ab sofort vom Schulunterricht suspendiert bin, und erst nächste Woche Freitag zu einem persönlichen Gespräch bei der Direktorin geladen bin. Mir wird vorgeworfen, illegal Technikgeräte an der Schule an Mitschüler vertrieben zu haben und Markenkleidung aus dem Balkan importiert und weiterverkauft zu haben, in dem Wissen, dass es sich um Schrott handelt und dafür Ihre alten Geräte kostenlos bekommen habe (also Betrug in mehreren Fällen und hinterlistige Täuschung) Im Schreiben heißt es: Wegen untragbaren Vergehen erfolgt eine Suspendierung und verbleibt die Möglichkeit, eines dauerhaften Schulverweis.

Zudem soll ich an diesem Freitag vor der Schule warten, dass ich reingelassen werde, weil ich ab sofort die Schule nicht mehr betreten darf.

Wie soll ich mich verhalten? Ich habe bisher vor, sämtliche Angaben zur Sachlage zu verweigern und nur auf meinen Anwalt/den meiner Eltern zu verweisen und keinerlei Informationen preiszugeben, die mich belasten könnten. Es erfolgte die Suspendierung nach mehreren Beschwerden, es kann aber nicht bewiesen werden, dass ich diese Dinge verkauft haben soll! Welche Tipps habt Ihr für mich, dass ich weder eine Schuld einräume(dann bin ich geliefert wenn ich etwas zugebe, was nicht der Wahrheit entspricht, nur um Ruhe haben zu wollen), noch mein Abi gefährde. Keine Sorge, ich kann 1 Woche fehlen locker verklraften, das macht gar nichts. Und nein, ich bin kein Fake, wer mir helfen will, der schreibt bitte anständig und macht mich nicht runter, ohne genaue Details zu wissen!

Gerne auch Kontakt zu Leuten, die sich auskennen, auch per Nachrichten oder wie das hier geht!

Danke für Eure Bemühungen, ich weiß was ich getan habe und was nicht und auch wie ich mich verhalten soll in dem Gespräch, ich erbitte nur allgemeine Tipps, die ich vielleicht noch nicht bedacht habe!

...zur Frage

Verjährung Nebenkosten in WEG ohne Verwalter?

Hallo liebe Mitglieder,

ich wohne in einer 3 Parteien WEG und erstelle auch für diese die jährliche Nebenkostenabrechnung und trete ebenfalls in Vorkasse. Ich bin aber nicht als Verwalter bestellt, sondern erstelle die NKA und die anderen beiden Parteien prüfen auf Richtigkeit. Hat auch in den letzten 7 Jahren sehr gut geklappt. Seit 4 Jahren haben wir darüber hinaus einen Abrechnungsdienstleister beauftragt.

Vor 6 Jahren hatte ich einen Autounfall und in der Reha die NKA erstellt. Leider habe ich damals vergessen, die Heizkosten einer Partei (immerhin 810€) in "Rechnung" zu stellen.

Da wir fast ein familiäres Verhältnis pflegen, habe ich gestern den Herren angesprochen, dass ich ihm damals 810€ zu wenig berechnet hatte. Kaum ausgesprochen, erhielt ich direkt die Aussage "Ohh, ärgerlich. Das ist aber verjährt".

Im Netz werden nur Konstellationen thematisiert, in denen ein Verwalter bestellt ist. Bei Nachforderungen gibt es dort eine 3 Jahresfrist. Nur für unsere spezielle Konstellation gibt es leider nichts. Klar, es war mein Fehler, aber genauso war es der Fehler der anderen Partei, da er es nicht korrekt geprüft bzw. es gemerkt und nicht angesprochen hat.

Ich bin in einem Eigentümerschutzverein und habe heute für den 3.4.17 bei einem Anwalt einen Termin erhalten. Früher geht leider nicht, weil ich mir momentan selbst keinen Anwalt leisten kann. Mein Ziel im heutigen Gespräch mit der anderen Partei war, vielleicht ein 50:50 anzusteuern, aber ich wurde sofort Mundtot gemacht.

Natürlich werde ich mich auch ab sofort um einen korrekten Verwalter bemühen. Vieles läuft gut, bis es irgendwann kracht. Alleine das heutige Verhalten der anderen Partei fand ich sehr unverschämt und bin mir sogar sicher, dass der Partei hätte auffallen müssen, dass sie keine Heizkosten für ein Jahr bezahlt hat.

Vielleicht kennt sich hier jemand mit der Thematik aus oder hat Erfahrungen sammeln können/müssen.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

...zur Frage

Ist die Monarchis GmbH seriös?

Hat schon jemand Erfahrung mit denen gemacht?Bekommt man bei Geldanlagen die 7,5% Rendite und bekommt man auch nach 10 Jahren das Geld ausbezahlt?Meine Mum hat bei einem Gewinnspiel ein Beratungsgespräch gewonnen.Und als ihr Kind haben die bei uns das Gespräch auch kostenlos gemacht.Sonst würde es ca. 200€ kosten.Der Mann hat dann unsere Versicherungen(Renten,Lebensversicherung) angeschaut und durch gerechnet.Da meinte er,das die Versicherungsvertreter sich an den ganzen aufgeschwatzten Versicherungen eh ne goldene Nase verdienen und die Lebensversicherungen bald nix mehr einbringen.Und dann meinte er,wir können bei der Monarchis monatlich Geld anlegen über 10 Jahre mit einer Rendite von 7,5%.Und das Geld bekommt man nach 10 Jahren ausbezahlt.Er würde uns auch die Versicherungen kündigen.Das klingt ja nicht schlecht,aber braucht man nicht eine Lebensversicherung?

...zur Frage

Eingestellte Gefährliche Körperverletzung+Anwaltskosten?

Ich wurde von einem Nachbarn wegen -schwerer Körperverletzung-angezeigt,

da ich ihn mit einem Laserpointer geblendet haben soll!

Habe danach einen Anwalt eingeschaltet.

Für mich auch erschreckend, dass heisst ja ich kann jeden auf gefährliche Körperverletzung anklagen und die Gegenseite muss einen Anwalt einschalten(welcher ja nicht über die Haftpflicht oder andere Versicherung bezahlt wird.)

Das Verfahren wurde jetzt eingestellt, aber was mich sehr verwundert hat ist/war,

dass mir der Rechtsanwalt eine Gesamtrechnung für über 1000€ berechnet hat.

Seine Tätigkeit: Erstes Gespräch ca. 30 Minuten, dann Schreiben an Staatsanwaltschaft 

zur Akteneinsicht, nach Akteneinsicht hat er mich kontaktiert, den Sachverhalt des Klägers geschildert und mir vorgeschlagen er wird die Staatsanwaltschaft bitten den Fall einzustellen, was dann auch getan wurde.

Ich habe jetzt heute die Endabrechnung über 1068 Euro bekommen, die sich wie folgt zusammensetzt:

Grundgebühr für Verteidiger 250€

Verfahrensgebühr für Ermittlungsverfahren 200€

Verfahrensgebühr für ersten Rechtszug vor dem Amtsgericht 200€

Mitwirkung an nicht nur vorläufiger Einstellung 165€

Post und Dokumente 61€

+19%

Ich finde dies echt richtig heftig, vor allem da ich beim Erstgepräch gefragt hatte

und der Anwalt mir sagte ca. 500€ bei Einstellung. Er hat echt nen guten Job gemacht,

aber für ein Gespräch ca. 20Minuten und zwei Schreiben 1068€, kann das echt sein??

Kennt sich hier jemand aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?