Wo kommt Migräne her?

4 Antworten

Hallo JXSTITIA,

wie bereits erwähnt wurde, gehen Mediziner davon aus, dass genetische Faktoren bei der Migräne eine Rolle spielen. Eine akute Migräneattacke wird dann meist durch sog. Triggerfaktoren ausgelöst, die individuell verschieden sind.

Es kann also bei einer Person die genetische Veranlagung vorliegen, aber ohne in Kontakt mit einem Trigger zu kommen, bleibt diese Veranlagung vielleicht ein Leben lang "versteckt". Umgekehrt kann ein Mensch allen möglichen Triggern ausgesetzt sein, aber ohne entsprechende Veranlagung bekommt er bzw. sie trotzdem keinen Migräneanfall.

Bekannte Triggerfaktoren (Liste ist definitiv nicht vollständig) sind:

  • Veränderungen des Schlaf-Wach-Rhythmus (z.B. am Wochenende)
  • Auslassen einer Mahlzeit
  • Stress
  • Saunabesuch
  • Wetterwechsel
  • Hormonelle Schwankungen, insbesondere während der Menstruation
  • Einnahme von Hormonpräparaten (z.B. „Pille")
  • Alkohol, insbesondere Rotwein
  • Kaffee
  • Lebensmittelzusätze, z.B. Glutamat
  • Nahrungsmittel wie Käse, Schokolade, Nüsse sowie Gewürze
  • Verschiedene Getränke und Lebensmittel haben einen sehr hohen Histaminwert und können dadurch Migräne auslösen. Histamin ist ein Botenstoff, der im Immunsystem des Körpers eine wichtige Rolle spielt.

Hat man seinen oder seine Triggerfaktor/seine Triggerfaktoren identifiziert, sollte man diese vermeiden, häufig hilft diese Strategie schon sehr, besser durchs Leben zu kommen.

Besteht der Verdacht einer Migräne, dann sollte man ein Migränetagebuch führen (zur Identifikation möglicher Trigger) und einen Facharzt konsultieren.

Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte!

Katrin

vom Dolormin® Team 

www.Dolormin.de/pflichtangaben

Tja, wenn man das genauer wüsst, dann wäre dsbzgl. die Medizin weiter. Man vermutet erbliche Disposition, dann aber auch hormonelle Veranlagung hierfür usw. Fest steht, dass Migräne beim weiblichen Geschlecht häugfiger als beim männl. Geschlecht auftritt, was dann wiederum hormonelle Aspekte in den Vordergrund bringt. Das ist jetzt nur mal eine Vermutung von mir, der hormonelle Background. Kann auch sein, dass das Nervensystem eine maßgebliche Rolle spielt, schließlich ist ja oftmals der Neurotransmitter Serotonin im Gespräch, der mit Migräne assoziiert wird.

Häufige Ursachen von Migräne sind Stress, Wetterumschwünge, Hormonschwankungen, diverse Nahrungsmittel oder natürlich auch der Alkoholgenuss.

Wann wächst das Haar beim Menschen schneller? Im Sommer oder Winter?

Wann wächst es schneller im Sommer oder Winter, spielt die Jahreszeit eigentlich eine Rolle, ist es evtl. erblich bedingt wie schnell das Haar wächst? Wer weiß eine Antwort?

...zur Frage

Ist die erste Periode erblich bedingt oder ...?!

...spielt das Gewicht eine Rolle? Oder kommt sie auch so von alleine? Meine Mutter hat sie mit 16 bekommen und ich bin 13,5 und habe sie nochnicht aber dafür den Weißfluß seid ein paar Monaten und deswegen wollte ich wissen ob sie eher erblich bedingt ist oder nichts eine Rolle spielt. + wie war es bei euch ? Danke :)

...zur Frage

Wodurch kommen Depressionen?

Muss etwas vorfallen, wie Tod von nahestehnden Menschen oder ähnlich gravierendes oder kann eine Depression auch einfach so auftreten, auch wenn niemand in der Familie sowas jemals hatte. Bei google finde ich darüber nichts, hoffe ihr könnt mir weiter helfen :s

...zur Frage

Schwere Migräne anfälle und heftige Sehstörungen keiner hilft mir warum?

Hallo Guten Morgen.

Dies hier zu schreiben erfordert gerade sehr große anstrengung für mich. Bitte etwas nachsicht bei etwas falsch geschriebenen.

Ich habe mal wieder Migräne anfälle mit der Bunten aura. Diese Aura ist einfach nur noch grässlich.

Das Problem ist, egal was ich mache die Migräne kommt immer wieder.

Ich war bei einem Neuro (von der DAK vorgeschlagen) Der dagegen überhaupt nichts gemacht hat.

Das Was ich als großes Problem ansehe, ist das ich tagelang sehr schlecht sehen kann, seis auf dem Monitor auf einem Buch oder sonst wo.

Da sich die Ärzte damit scheinbar nicht befassen wollen frage ich um euren Rat.

Es ist kurz vor Weihnachten und viel zu erledigen ich muss dringend wieder besser sehen können nach diesem Migräne anfall

(Info: Als Migräne Aura beschreibt man helle Lichtblitze die man in den Augen sieht)

...zur Frage

Kann Chorea Huntington nur durch eine Vererbung entstehen?

Huntington ist ja bekanntlicherweise eine Erbkrankheit; sie liegt auf einem Autosom. So weit, so gut. Jetzt habe ich aber etwas darüber gelesen, dass auch ein Crossing Over die Ursache sein kann. Warum? Wenn es erblich bedingt ist, tritt es doch auch ohne ein Crossing Over auf, oder? Kann diese Störung auch ohne genetische Vorerkankung - heißt ohne es geerbt zu haben - plötzlich im Körper "einfach so von allein" entstehen wenn bei der Meiose etwas falsch läuft?

...zur Frage

Wie viele Fehlstunden darf man in der Oberstufe maximal haben?

Mache nächstes Jahr im April mein Abitur und fehle leider ziemlich oft. Aber das ist natürlich nicht unbegründet,sondern ich leide erblich bedingt an einer sehr starken Form von Migräne mit Aura (starke Seh- und Sprachstörungen,Erbrechen,Taubheitsgefühle... und natürlich extrem starke Schmerzen). Ich fehle also so gut wie jede Woche ca.2 Tage... Kann ich so mein Abi machen? Ich bin von den Noten her nicht schlecht,aber ich habe halt Angst wegen der ganzen Fehlstunden! :/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?