wo kommt hier ein komma hin?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Wir danken ihr für ihre Hilfe, und wünschen weiterhin viel Erfolg in ihrem Beruf und viel Glück auf ihrem weiteren Lebensweg.

man kann das komma aber auch weglassen... zwingend ist es nicht, da ja schon das "und" da steht

0

Bei einem unvollständigen Hauptsatz kam schon früher kein Komma vor dem "und" hin, ich glaube, das hat sich auch nicht geändert.

0

nee - das stimmt meiner Meinung nicht. Wenn da stehen würde "Wir danken ihr für ihre Hilfe, und WIR wünschen weiterhin..." DANN kommt ein Komma, so nicht. Denn durch "wir wünschen weiterhin" entsteht ein neuer Satz...also ein alleinstehender... Du weißt schon.

0
@Silencer1975

dieses komma kann man setzten, um den hauptsatz hervorzuheben... allerdings hat auch Silencer1975 recht

0

hinter wünschen, Erfolg und Glück... Das war ein Scherz. In diesem Satz wird kein Komma gesetzt. Tut mir sehr leid für den Empfänger des Satzes...

So stimmt's:

Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe und wünschen weiterhin viel Erfolg in Ihrem Beruf und viel Glück auf Ihrem weiteren Lebensweg.

Ohne Komma ist der Satz grammatikalisch korrekt. Das liegt an den Konjunktionen, dass er so lang ist.

ich würde das erste und durch ein komma ersetzen, aber sonst kommt da glaube ich keins hin.

blöder endlossatz, eigentlich gehört nirgendwo ein komma hin. würde den satz komplett umbauen.

Kein Komma, da alle Teilsätze durch "und" verbunden sind.

Da ist keine Kommasetzung notwendig.

Da kommt nirgendwo ein Komma hin.

Kommata kannst du nach der neuen Rechtschreibung setzen wie du willst.

Ich würde eins hinter Hilfe setzen. Aber ich habe auch noch die alte Rechtschreibung gelernt. ;-)

In diesen Satz gehört kein Komma.

Was möchtest Du wissen?