Wo kommt einem die Philosophie im Alltag unter?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo lieber aquared,

klingt so, als wäre dies eine Schulaufgabe und du sollst im Alltag darauf achten. Nun ja, dann tun wir das doch einfach mal:

Generell kannst du jegliche Tätigkeiten mit einem Warum in eine philosophische Richtung lenken. Das ist zumindest die einfachste Variante.

Warum stellen Menschen fragen, warum gibt es soviel Leid auf der Welt, ...

... und so weiter. 

Die Philosophie begann im Alltag des Menschen bevor die Politik erfunden wurde. Man hat nachgedacht was man wohl alles nicht kennt und hat aus dieser Fragestellung viele einzelne Fachwissenschaften und Disziplinen aufgestellt: Politik, Theater, Kultur... 

Denke über eines deiner Lieblingsfelder (Hobbies) nach und hinterfrage warum es Menschen gibt, die das tun. Hast du scheinbar schnell eine Antwort gefunden, überdenke sie und sei dabei wertfrei (objektiv).

Du wirst - wenn du das mal öfter machen solltest - eine vorheilige Erfahrung machen. Ein Gefühl was du nicht beschreiben kannst und dann hast du erst den ersten Schritt gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nayes2020
30.09.2016, 08:54

schöne ausführliche Antwort.

Die Philosophie im Alltag kann man auch mit Ehtik beschreiben.

Denn Ethik ist angewandete Philosophie.

Das heißt jede zwischenmenschliche oder moralische Entscheidung ist angewandte Philo.

Soll ich nun die Packung Kaugummi klauen oder nicht?

Soll ich des Friedens willen einfach den Müll rausbringen auch wenn ich keine Lust habe.

Aber auch das Setzen von Zielen und wünschen. Wenn man einen Kinderwunsch hegt, dann möchte man seinen Wunsch erfüllen und sich glücklich machen. Was ist glück wie kann dies erreicht werden, was gibt es für Formen.

Du siehst alleine das bewusste nachdenken über etwas wird höchstwahrscheinlich etwas mit Philosophie zu tun haben, die Mutter aller Wissenschaften

2

Fast nie. Philosophie begründet sich auf Logik. Was ist im Alltag logisch? Die Menschen stolpern doch gedankenlos, intuitiv, zufällig, mechanisch, emotional und willenlos vor sich hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xSasukex
30.09.2016, 09:26

Bist du der Meinung, dass auch ein Mensch, der sich in Meditation übt in beschriebener Weise agiert? Der Mensch hat das Privileg zwischen Reiz und Reaktion eine Entscheidung treffen zu können. Diese Lücke zwischen Reiz und Reaktion lässt sich ausweiten, indem man sich in Achtsamkeit (Meditation) übt. :-)

0

Philosophie begenet dir besonders beim Drogen nehmen! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jederzeit und an allen Orten kann man auf philosophische Fragestellungen treffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?