Wo kommt diese Energie her?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo ExOMaXX

E = mc² beschreibt nicht die chemische Energie deines Körpers, sondern die nukleare. Allerdings nicht die durch Fusion freiwerdende Energie, die nur bei zirka 5 % liegt, sondern die Energie, die bei vollständiger Annihilation frei würde.

Das ist für 80 kg die Energie, die frei wird, wenn du 40 kg Materie und 40 kg Antimaterie zu einem "Todeskuß" verführst - die Masse wird vollständig in Strahlung umgesetzt.

Gruß

ExOMaXX 19.07.2017, 18:21

aber die Masse (soweit ich weiß auch nur eine Form der Energie) muss doch wegen dem Energieerhaltungssatz irgendwo herkommen. Oder nimmt der Körper die Masse von außen auf?

0
nax11 19.07.2017, 18:55
@ExOMaXX

Sicher nimmt er das Material von außen auf!

Eine Kartoffel hat nur eine geringe chemische Energie, aber wenn dein Körper das Material einbaut, dann hast du ein nukleares Potential - das du auf normalem Weg natürlich nicht freisetzen kannst.

Anders ausgedrückt - wenn du dir einen Fingernagel abschneidest, dann ist darin vernachlässigbar wenig chemische Energie gebunden. Könntest du das Material für eine Kernfusion benutzen, dann hättest du lebenslang ausgesorgt.

1

Da machst Du einen Denkfehler. Die Kcal-Angaben auf Nahrungsmitteln beziehen sich ja nur auf deren Brennwert, also der Energie, die sie beim verbrennen abgeben. Wenn Du einen Schokoriegel verbrennst, dann löst der sich ja nicht komplett in Energie auf wie nach der Formel E=mc².

Rechne man den Energiegehalt eines Schokoriegels von 100g nach der Formel E=mc² aus und vergleich das mit dem Energiegehalt laut Nährwertangabe. 

Du darfst nicht die Energie rechnen, die Du mit der Nahrung aufnimmst.

Durch die Nahrungsaufnahme nimmst Du an Gewicht zu, das Du mit E = mc² berechnen kannst/musst.

SiriusSir 19.07.2017, 21:43

Das möchte ich sehen :) Wie man zugenommenes gewicht nach der speziellen relativitätstheorie berechnet.
Entweder du bist bald Anwärter auf den Nobelpreis der Physik oder aber das Gegenteil :)

1
Schmarotzer2014 20.07.2017, 11:09
@SiriusSir

Da ich annehmen muss, dass Du mit "Gegenteil" etwas Beleidigndes meinst und Du offensichtlich meine Antwort nicht verstanden hast, tut es mir schon Leid, Dir überhaupt geantwortet zu haben.

Auf diesem Niveau diskutiere ich nicht! Ende!

0

Was möchtest Du wissen?