Wo kommt der Name Von der Heyde her?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

„Von“ kann zwar auf adelige Abstammung hindeuten, in diesem Fall ist es aber wahrscheinlicher, dass einer der Vorfahren sich irgendwo in einer Heidelandschaft niedergelassen hat. Danach wurde er dann später benannt oder nannte sich selbst so.

Vor allem Niedersachsen, Ostfriesen und Niederländer haben sich sehr oft nach dem Geburtsort benannt oder nach dem Ort, von dem aus man anderswohin gezogen ist. Vermutlich ist der Name also in diesen Regionen entstanden. Besonders in Niedersachsen kommen solche „von“-Namen häufig vor. Quelle: Franz Canzler, „Die deutschen Vornamen und Zunamen etymologisch abgeleitet und erklärt“

Der Autor zählt zahlreiche Beispiele auf, u.a. van de Velde, von Garben, von Glahe, von Have, von Hachten, von Heidemarck und auch von der Heide. Die Schreibweise spielt dabei keine Rolle.

Hoffe ich konnte helfen :). LG

Toohead 07.02.2013, 20:47

Danke für die Antwort, aber in diesem Fall ist der Name wirklich adlig. Heyde hat einen Krieg gewonnen und hat dann das Anhängsel ,,von der" bekommen. In dem Wappen kann man auch nochmal sehen das der Name adlig ist

0
Atair 01.03.2013, 21:33
@Toohead

Ach so. Schade, dass Du den Hinweis nicht gleich gegeben hast. Viel Erfolg jedenfalls beim Nachforschen, vielleicht findest Du ja noch heraus, wo Dein von der Heyde herkommt.

0

Heyde kommt von Haidau (Kreis Schweidnitz) und bezieht sich auf den Besitz desselben. (Korrigiert mich bitte, sollte ich falsch liegen.)

Laut meinem Wissen kommt der Name von der Heyde nicht aus der Ecke West Deutschland sondern aus alt ist Deutschland nämlich Schlesien es gibt ein Wappen und die Geschichte geht bis weit zum 12 Jahrhundert also wenn ich falsch liegen sollte dann tut es mir leid denn ich bin selbst ein             von der Heyde 

Was möchtest Du wissen?