Wo kommt das Zinsgeld her?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also "gedruckt" wird dieses Geld nicht in dem Sinne, das irgendein Papier Farbe drauf bekommt.

Das Geld muss auch in keinster Weise von der Zentralbank zur Verfügung gestellt werden.

Entweder der Zins ( + Kapital ) wird erwirtschaftet. Dies geht relativ einfach, da ja dem Zinsaufwand auch ein gleich hoher Zinsertrag gegenübersteht ( so wie jeder Forderung eine Verbindlichkeit gegenüberstehen muss ) - zumindest wenn die Bank für Lau arbeitet. Dann gibt der Sparer ( der deinen Kredit möglich machte ) seinen einen Euro Zinsertrag aus, in dem er bei den Kreditnehmern etwas kauft, z.B. das Produkt dass die mit der Maschine, welche sie mit dem Kredit gekauft haben, produziert hat.

Wird der Zins nicht erwirtschaftet durch Verbrauch des Zinsertrages, wird der Zinsertrag kapitalisiert, also dem Kapital zugeschlagen, und der Zinsaufwand eben auch. Sprich, nach der Aktion beträgt die Bankbilanz- rechts wie links - nicht mehr 100 GE sondern 101 GE.

Hallo Schnuzel,

nehmen wir mal an, dass die Annahme nicht hinhaut, weil sie nicht der Realität entspricht, dann kommt das Geld aus dem zukünftigen einkommen.

Wir haben ein sogenantes "fiat money". D. h. "Es werde Geld" es wird also tatsächlich gedruckt bzw. von der Zentralbank in Form von Zentralbankgeld zur Verfügung gestellt. Die Zentralbank hat die Aufgabe soviel Geld zur Verfügung zu stellen, dass die Produzierten Güter und Dienstleistungen bezahlt werden können.

Also wird das Geld für den Zinsdienst gedruckt und gegen die Erwartung auf zukünftiges Einkommen oder das Erwirtschaften eines Mehrwertes verliehen.

Schöne Grüße

FrageSchlumpf 03.10.2013, 17:49

Da braucht es kein zukünftiges Einkommen. Das Einkommen ist doch schon aktuell vorhanden in From von Zinsertrag - entweder bei der Bank oder beim Einleger.

0
BurgN 14.10.2013, 21:49
@FrageSchlumpf

Hallo Frageschlumpf,

ja, der Kreditnehmer hat bereits ein Einkommen. Den Kredit bekommt er aber nur gewährt, wenn der Kreditgeber auch ein Einkommen des KN in Zukunft erwartet.

Schließlich wird der Kredit in den seltensten Fällen aus dem aktuell vorhandenen Vermögen beglichen.

Schöne Grüße

0

Die Zinsen werden selbstverständlich gedruckt. Dieses Geld, muss man sich dann via Kredit aufnehmen, um 101€ zurückzahlen zu können. Selbst verständlich gibts für diesen Kredit ebenfalls Zinsen. Und so dreht sich das Rad. Nebenbei bemerkt wird durch die Erhöhung der maximalen Geldmenge das eigene geldvermögen im Wert reduziert. Toll, nicht wahr?

Wer heute noch nicht verstanden hat, wie die Finanzwelt funktioniert, und dass es immer und immer und immer wieder zu Crashs kommen wird, solange wir ein Zinssystem haben, dem ist auch nicht mehr zu helfen.

Schnuzel 02.10.2013, 16:12

"Gedruckt" als Hartgeld/Papier ? Ich denke eher nur als Buchgeld geführt, oder ?

0
Wutklumpen 02.10.2013, 16:18
@Schnuzel

In diesem kleinen Szenario kann man dass noch drucken. Das insgesamt weltweit nur etwa 6-10% allen Geldes über Hart- und Papiergeld gedeckt sind, der Rest somit schlichtweg nicht existent ist, habe ich stümperhafterweise nicht erwähnt. Danke für den Hinweis!

1
FrageSchlumpf 03.10.2013, 17:45

Ich nehme mal an, mit "drucken" meinst Du nicht das. was man normal unter dem Bedrucken von Papier und anderen Dingen versteht.

Wenn Du damit sagen willst, der Euro "entsteht" im Sinne von "Ergebnis eines schöpferischen Prozesses" dann würde ich das gerade noch durchgehen lassen. So passiert es ja aber nicht nur mit dem Zins, sondern schon mit den 100 Euro Einlage die den Kredit erst möglich machen, die aus einem Einkommen stammen, das auf dem gleichen Wege "gemacht" wurde.

Daher ist es auch für das auftreten von Crashs irrelevant ob man ein Zinssystem hat oder nicht. Für die Funktion der WIrtschaft ist es aber allemal besser, wenn etwas über Angebot und Nachfrage ( also über den Preis ) zu regeln, als durch Rabattmarken, Rationierungen oder sonst was.

0

Die Bank Spekuliert, setzt auf Aktienkurse, investiert, vergibt kredite usw.

FrageSchlumpf 03.10.2013, 17:52

Gleicher Denkfehler wie bei Ratdragon.

Warum sollte die Bank, Ertrag den sie mit ihren "Spekulationen" macht, dem Kreditnehmer "schenken" damit er seine Zinsen bezahlen kann ??

0

Den erwirtschaftet die Bank, indem sie mit deinem Geld handelt

FrageSchlumpf 03.10.2013, 17:47

Hmm, mit "seinem" Geld hat sie doch den Kredit gewährt.

Und mit dem was die Bank verdient, zahlt der Kreditnehmer seine Zinsen ?

Aha, also erst mal nochmal nachdenken bitte, und dann nochmal versuchen.

0

Von denen, die den Kredit aufgenommen haben.

primusvonquack 02.10.2013, 16:03

Schreib mir mal welche Bank Kredite für 1% p.a. gibt .-)

0

Was möchtest Du wissen?