Wo kommt das Minus hin beim Auflösen nach "x"?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst das negative Vorzeichen bei der 1 belassen. Andernfalls hättest Du ja mit (-2x) multiplizieren müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Minus bleibt da wo es ist, außer du rechnest *(-2x)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nach x auflösen sollst, wieso nimmst du nicht den ganzen Bruch und berechnest ihn auf die andere Seite? So hast du dann nur  eine Rechnung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hopetocanhelp
22.10.2016, 12:12

Das was du meinst ginge nur bei (-1/2)x. Bei der Aufgabe des Fragestellers steht im Zähler 1 und im Nenner 2x.

0

Das spielt für das Ergebnis keine Rolle, wenn ich da keinen Denkfehler habe.

Wenn die Gleichung zB ist:

 -0,5x=8 |:(0,5)

-x=16

x=-16

Oder

-0,5x=8 |:(-0,5)

x=-16

Dasselbe gilt für die Bruchschreibweise.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kurz und knapp: Du musst mal -2x rechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok... jetzt hab ich hier unterschiedliche Antworten xD

Zum Verständniss nochmal die ganze Aufgabe:

4x-1/2x=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Oubyi
22.10.2016, 14:07

Ich fürchte, das ist immer noch nicht 100%ig klar.
4x-(1/2)x=1 (folgt x= 2/7)
oder
4x-1/(2x)=1 (folgt x1=-1/4; x2=1/2)
Ich gehe mal vom zweiten aus, da Du ja mit 2x o. -2x multiplizieren willst:

4x-1/(2x)=1   |*2x
8x²-1 = 2x
8x²-2x-1=0  -->abc/pq-Formel
oder:
4x-1/(2x)=1   |*-2x
-8x²+1=-2x
-8x²+2x+1=0  --> abc/pq-Formel







1

Was möchtest Du wissen?