Wo komme ich hin wenn meine Eltern mich nicht mehr wollen?

8 Antworten

Nur mal langsam. Du bist kein Hund, den man abgibt, wenn man ihn nicht mehr will. DAs Jugendamt wird dich ganz sicher nicht abholen, nur weil deine Eltern nicht mehr wollen.

Deine Eltern sind erziehungs- und unterhaltspflichtig. Sie müssen schon begründen, warum euer Zuammenleben nicht mehr funktioniert. Und dann schaut das Jugendamt erst mal genau hin, wie man euch helfen kann. Eine Unterbringung im betreuten Wohnen - und nur das kommt ja für dich in Frage - ist sehr teuer und wird ganz gewiss nicht bezahlt, wenn die Eltern keine Lust mehr auf das Kind haben.

Allerdings hast du natürlich in deiner Frage nicht geschrieben - vornehm verschwiegen? - was bei euch schief läuft. Denn normalerweise wissen Eltern, dass man ein Kind nicht abgeben kann.

Das Jugendamt wird also erst mal Beratungen, vermutlich in einer Beratungsstelle, anordnen. Und wenn das nicht funktioniert, kommt eine Familienhelferin zu euch.

Und erst dann wird geschaut, wo du hingehen kannst. Wo du dann untergebracht wirst, hängt vom Einzelfall ab. Wenn du "schlechte Freunde" hast, die schädlich für dich sind, kann das dann auch ganz weit weg sein.

Du wirst erst einmal nirgendwo hinkommen, das Jugendamt wird mit dir und deinen Eltern sprechen und dann wird man gemeinsam nach Lösungen suchen.

Etwas anderes ist es wenn du von deinen Eltern fort willst........

Gründe fürs Kinderheim?

Was sind Gründe, dass ein Kind ins Kinderheim kommt? Ausser Misshandlung, Gewalt, Missbrauch ...

Was hat das Jugendamt noch für Gründe ein Kind in ein Heim zu stecken und es den Eltern wegzunehmen? Bei Google habe ich nichts gescheites gefunden, da kam meistens "seitens der Eltern" raus ...

Vielen Dank

...zur Frage

Dürfen meine Eltern mir Geld geben und Sachen kaufen, wenn ich im Heim lebe?

Wie ist das mit dem Taschengeld geregelt, bekommt im Heim jedes Kind gleich viel?

Und wie ist das mit anziehsachen, dürfen meine Eltern mir so etwas einfach kaufen?

oder so Dinge, wie Musik, spiele etc halt so Sachen, die man manchmal von den Eltern bekommt.

Eigentlich wäre es ja total unfair wenn ein Mensch viele tolle Sachen bekommt und andere nicht. Aber für die Eltern wäre es ja auch fies, wenn sie so eingeschränkt sind.

...zur Frage

Kann das Jugendamt entscheiden was mit mir passiert?

Hallo, ich bin Dennis und 12 Jahre und lebe zurzeit in einer Wohngruppe weil das Jugendamt es so unbedingt wollte. Meine Eltern haben noch das Sorge Recht für mich. Jedoch , da ich oft in der Schule gefehlt habe, wegen Schlafproblemen , angst usw. Bin ich nun in der entsprechenden Wohngruppe. Meine Mutter versucht mich rauszuholen jedoch, wenn sie es machen würde, würde das Jugendamt vor Gericht gehen, die Fehltage zeigen und das Sorge Recht entziehen.

Jetzt ist meine Frage:

Ich wollte eigentlich fürs erste in eine Tagesklinik wo ich erstmal meine Ruhe habe und weiß, ich komme nachhause. Nebenbei brauche ich dort eine Person die mir zuhört, und das wird es wahrscheinlich auch geben. Nun: Wenn meine Mutter sagen würde, sie will das ich in eine Klinik gehe. Von sich selber, Freiwillig, aber das Jugendamt will es nicht, geht es trotzdem? Ich mein, schlechte Noten habe ich nicht. Und ich bin auch sehr gut in der Schule. Ich war auch mal Klassenbester usw. Aber wenn meine Mutter mich nicht mehr in eine Wohngruppe stecken will, sondern in eine Tagesklinik. Darf das Jugendamt denn noch entscheiden wo ich hin gehe oder meine Eltern? Ich mein, wenn ich in eine Klinik gehe, werde ich ja dort lernen. Nebenbei , es hilft mir, und das soll ja das Ziel sein. Würde das Jugendamt vor Gericht damit durch kommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?