Wo könnte ich das Baujahr meines Hauses erfahren?

2 Antworten

Gibt es von Eurem Ort eine Chronik? Wenn ja könntet Ihr evt. dort etwas in Erfahrung bringen.

Vielen Dank für die Antwort.

Leider sind 1945 bei einem Rathausbrand sämtliche Unterlagen vernichtet worden.

0

Wer hat denn den Energieausweis ausgestellt? Wie kommt der Aussteller an das angegebene Baujahr?

Wohngebäudeversicherung Police falsch?

Heute hab ich mal eine Versicherungsfrage. Meine alte Versicherung war im allgemeinden zu teuer und ich suchte einen neuen Anbieter. Gesagt, getan, schnell fündig geworden. Termin ausgemacht und dann gings los: Gefragt nach dem Baujahr des Hauses sagte ich 1755. In der Versicherungspolice des ursprünglichen Versicherers steht 1924 mit dem Argument, das wäre das älteste Baujahr was man angeben könne. Neue Versicherung sagt, das ist Blödsinn. in einem Versicherungsfall würde das Haus dann eventuell als gar nicht versichert gelten, da das Baujahr falsch ist. Dann gings weiter: In der alten Police ist kein Keller und kein Dachgeschoss angegeben. Überschwemmung im Keller wäre dann ja nicht versichert z.B. Des weiteren wurde angegeben "Massivbauweise", es ist aber ein Fachwerkhaus. Nun ist es so, dass der alte Versicherungsvertreter schon immer ein guter Freund der Familie (kennt das Haus wie seine Westentasche) war. Wir haben ihm vertraut und er sagte auch immer, das würde keine Probleme geben und ganz ehrlich, bin stock sauer. Jetzt höre ich aber von dem neuen Versicherer, dass wie gesagt im Falle des Eintritts eines Versicherungsfalles es hätte sein können, dass nicht gezahlt wird, weil es ja so ausehen würde, als wäre nicht unser Gebäude versichert, sondern irgend ein anderes (falsches Baujahr, kein Keller, kein Dachgeschoss, Massiv statt Fachwerk).

Diese Versicherung in der "falschen Form" lief nun schon 4 Jahre. Hab ich jetzt in dieser Zeit umsonst bezahlt, weil es ja falsch versichert war? Wie ist es dann? Beträge zurückfordern mit Hinweis, dass Versicherungsvertreter falsch beraten hat, indem er sagte, Keller und Dachgeschoss brauchen wir nicht versichern, Baujahr auch nicht so wichtig? Bin gerade ratlos

...zur Frage

Bremsbeläge Bremsklotzen hinten Mercedes Benz W202 - kaufen, brauche Hilfe!

hallo leute, ich möchte mir neue bremsbeläge für mein auto kaufen. auf dieser webseite hier gibt es zwei verschiedene arten, die einen sind 1,5 mm breiter und haben eine etwas veränderte form.

http://www.lott.de/autoteile/_MERCEDES%20BENZ-C-KLASSE:t966/bremsen/:scheibenbremse/bremsbelag/ate

da steht beim einen,

**bis Fahrgestellnummer: F443892| Einbauort: hinten

ODER

bis Fahrgestellnummer: A419828| Einbauort: hinten**

und beim anderen,

**ab Fahrgestellnummer: F443893| Einbauort: hinten

ODER

ab Fahrgestellnummer: A419829| Einbauort: hinten**

so jetzt meine frage: bei mir sind die letzten 7 stellen des identfnr. A398234. ich muss jetzt schon die oben genannte (erste) version kaufen oder irre ich mich? ich kenn mich da nicht so aus, typisch-frau also die, bei dem steht "bis Fahrsgestellnummer..."

weil was mich bisschen beunruhigt (mein auto hat die erstzulassung 03/1996), ist, dass auf einer anderen webseite man für autos mit dem baujahr ab 01/1996 , die version mit der fahrstellnummer "ab" A419829 kaufen muss, doch da steht nichts von identifikationsnummern und so, die beläge sind nur nach baujahren sortiert. also es kann ja durchaus sein, dass mein auto vor 01/1996 gebaut wurde oder? EZ ist nicht gleich BJ.... ich bin mir bei den ganzen sachen nicht sicher.... bitte helft mir weiter und sagt, welches ich kaufen soll....

dankeee.... :-* <3

...zur Frage

Makler unseriös - Energieausweis muss angeblich selber vom Kunden bezahlt werden?

Haben uns gestern ein Haus angeschaut, Baujahr 1967, Makler wirkte sehr unseriös, keinerlei Unterlagen vorhanden, auch zu keiner Reparatur, Dachsanierung etc. Nun fragten wir nach dem Energieausweis, wobei ich davon ausging das der Hausbesitzer, welcher bei dem Termin nicht anwesend war, diesen vorweisen kann ( oder eben der Makler in diesem Fall ) Der Wortlaut dessen: ..Wissen Sie, das ist eigentlich total unüblich, das man den Energieausweis besitzt, wenn sie so einen sehen wollen würden, müssten Sie den in diesem Fall selbst bezahlen. Den muss man nämlich nicht besitzen, wenn man ein Haus besitzt usw. Ist diese Aussage korekt ? Müsste ich also theoretisch den Energieausweis als potenzieller Käufer selber bezahlen um Auskunft über die genauen Energiewerte des Hauses zu erhalten ? Das Haus hat sich natürlich für uns erledigt.

...zur Frage

Energieausweis bei Verkauf einer Immobilie?

Wir wollen ein Haus mit dem dazugehörigen Grundstück verkaufen das Haus ist Baujahr 1900 mit Grundstück Das Haus war bis zum Tode meines Onkels von diesen bewohnt und steht jetzt leer Der Käufer will das Haus nicht selber nutzen auch nicht vermieten ihn geht es bloß um dass Grundstück braucht man dafür einen Energieausweis . Das Haus ist vor einen Jahr begutachtet worden der Gutachter meinte das man bei einen Verkauf beim Notar den Energieausweis vorlegen muss.

...zur Frage

Feuchtigkeit im Keller - Welche geschätzten Kosten?

Hallo!!

Habe mir gestern ein Haus zum Kauf angeschaut. Das Haus ist Baujahr 1974.

Alles passt soweit, aber der Keller schreckt mich etwas ab.

Die Außenwände im Keller sind feucht und zwar nur im unteren Bereich. Vom Boden aufwärts ca. 20 cm. Die Feuchtigkeit ist fast rundum an allen Außenwänden zu sehen.

Ich frage mich nun, wie ich das zu bewerten habe. Was müsste da saniert werden und mit welchen Kosten kann ich rechnen? Gibt es Erfahrungswerte?

...zur Frage

Gebäudeversicherung Ferienhaus im Ausland

Hallo liebes Forum,

Gebäudeversicherung: habe vor 10 Jahren ein 2 Stöckiges Haus in Serbien geerbt. In den 10 Jahren habe ich das Haus mühsam renoviert (Dach, Fassade, Fenster, Wände verputzt und gestrichen, Paketboden verlegt, Bad komplett saniert ect.). Allerdings fehlt noch eine Heizungsanlage. Das Haus wird vorerst nur als Ferienhaus genutzt.

Nun habe ich eine Gebäudeversicherung abgeschlossen (auf 12 Mon.), die das Haus auf 50.000 € Wert schätzt (letztes Jahr waren es noch 70.000 € beim gleichen Anbieter). Er meinte, er könne das Haus auf höchstens 50.000 € versichern.

**Nun weiß ich nicht, ob ich im Schadensfall auf Kosten sitzen bleibe, weil der Wert des Hauses zu niedrig angesetzt wurde.

Was meint ihr dazu?

Evtl. kann mir noch jemand einen Tipp für eine gute Versicherung in Serbien geben.**

Danke an alle die schreiben.

MfG Chea

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?