Wo können Obdachlose Trinkwasser bekommen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

öffentliche & Kaufhaustoiletten, Wasserhähne & Pumpen auf Friedhöfen, Obdachloseneinrichtungen & Tagestreffs, Bahnhofsmission, Toiletten in öffentlichen Gebäuden wie Arbeitsamt, Rathaus, etc. (dürfen niemandem verweigert werden), Bäche & Flüsse, Springbrunnen, und und und...

die Möglichkeiten sind vielfältig, wenn auch teilweise gewöhnungsbedürftig. Wer mehr als ein paar Tage auf der Straße lebt weiß das idR aber auch und eignet sich von anderen Obdachlosen einiges an Know-How für das "Urban Survival" an ;)

ansonsten natürlich im Supermarkt, wie jeder andere auch :D

@Spirit528: "von Passanten" - ja, das kommt manchmal vor, ist aber so ziemlich die unzuverlässigste Quelle und passiert äußerst selten. "Tau von Pflanzen" - interessante Idee, in der Praxis aber ziemlicher Unfug

@Computerhilfe11: "Regen auffangen" - auch sehr nett, kenne allerdings niemanden, der das tut.

@Mikesn: das ist nicht die Antwort auf die Frage ;)

bei uns gibt es Obdachlosenunterkünfte in denen sie ihre Sachen waschen können und auch duschen, das ist Trinkwasser. Sie können auch Flaschen sammeln und sich von dem Pfand, Wasser kaufen.

Eine Flasche Wasser (1,5 l) kostet 19 Cent.

Das ist also kein Problem. Schnaps ist viel teurer.

Das ist dann Wasser mit hohem Fluorid-Gehalt. Aber trotzdem besser als nichts.

0

Was möchtest Du wissen?