wo kaufen Zoos und Tierparks ihre Tiere her?

10 Antworten

Früher wurden mal Wildtiere eingefangen. das ist heutzutage in den Regel nicht mehr der Fall . es gibt eine internationales Austauschprogramm der Zoos. auch weltweit. es wäre heute auch sehr unverantwortlich noch Tiere aus de Freiheit zu nehmen da viele ja eh schon selten sind. auch ist es teilweise besser Tiere zu nehmen die an einen Zoo gewöhnt sind. der Orca Tilikum zum Beispiel der mehrere Menschen tötet war der einzige in diesem Sea World der die Freiheit kannte. solche Shows sind auch zu Recht umstritten. manchmal werden auch Tiere aus schlechtetrHaltung beschlagnahmt und kommen in den Zoo. Auch wilde Tiere die illegal ins land eingeführt werde sollten landen oft hier

Also das ist von Tierart zu Tierart unterschiedlich, heutzutage bevorzugen die meisten Zoos die Variante das sie Nachzuchten aus anderen Zoos erhalten, das geht aber logischerweise nur bei den Arten die sich in einem Zoo vermähren. Bestimmte Arten wie der Walhai dürfen heute nicht mehr gefangen werden, er wird zwar in vier Aquarien weltweit gehalten ist dort aber noch nicht nachgezüchtet worden, diese Tiere wurden allerdings vor dem Fangverbot eingefangen und seitdem in den Aquarien gehalten. Es gibt aber auch Arten bei dennen aufgrund ihrer Bedenklichen Situation dieses Fangverbot aufgelöst wird um sie in einem oder meheren ausgewählten Zoos bzw. Tierparks zu züchten, hierfür wäre der Mesopotamische Damhirsch (eine Unterart des Damhirschs) zu nennen, welcher aufgrund der Zuchterfolg heute eine etwas größere Population besitzt. Heute werden auch noch einige Arten aus der Wildnis entnommen um sie in Zoos bzw. Tierparks zu halten, weil entweder die Preise der Verkäufer höher sind als die der Wildfänge oder aber weil diese Tiere sich bisher nur selten oder gar nicht in einem Zoo/Tierpark fortpflanzen lassen haben. Selten werden Tiere auch von Züchtern, Privathaltern oder vom Zoll bzw von einem Zirkus beschlagnahmte Tiere in Zoos aufgenommen, das liegt aber meist an der vorherigen schlechten Haltung und ist nur selten mit einem freiwilligen Abkommen zwischen Zoo/Tierpark und Vorhalter möglich. Es gibt aber auch Tiere die verliehen werden, das gilt zum Beispiel für den Großen Panda, von dem jedes Tier chinesisches Staatseigentum ist (zumindest ab der Geschelchtsreife), bei dieser Art entscheidet China bzw. die Chinesischen Naturschutzcentren für Pandas (hauptsächlich Wolong) welcher Zoo/Tierpark den diese Art halten darf, dabei geht es aber auch um eine Stange Geld, weil man jährlich einen Betrag (unabhängig vom Zooeinkommen) an China bzw. Wolong bezahlen muss. (ein Paar = 1.000.000 $ (756.544 €) Quelle Tiergarten Ausgabe 3/13 für jedes Tier welches das Alter von 6 Jahren erreicht müssen weitere 500.000 $ (378.272 €) bezahlt werden. Der Große Panda (und einige weitere Arten) wurden bzw. werden auch als Staatsgeschenke verschenkt wie zum Beispiel der Panda Bau Bau aus dem Berliner Zoo (verstarb letztes Jahr an Altersschwäche) solche Geschenke sind aber heutzutage sehr selten.

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen LG Salty1 :)

Wenn du Direktor wärst, was würdest du nutzen? Jede legale Chance natürlich und die sieht für jede Tierart anders aus. Zunächst mal tauschen sich die Zoos aus. Die haben auch Zuchtprogramme. Und mit dem Einfangen, das ist eine Frage des Geldes. Ein Eimer Fische aus dem Amazonas ist sicher billiger als eine Giraffe.

Was möchtest Du wissen?