Wo kann man überall sein Anerkennungsjahr für die Erzieher Ausbildung machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das anerkennungsjahr kannst du nur in dafür vorgesehenen Einrichtungen absolvieren, d.h. nur in Einrichtungen die die Lizensen dafür haben. Hälst du dich nicht daran und gehst in irgendeine, dann machst du zwar das Jahr aber es wird nicht als "anerkennungsjahr" anerkannt. Somit arbeitest du umsonst. Die Einrichtungen die dafür ausgebildet sind erfährst du eigentlich von deinen Mentoren oder probier es über die Abt.Kindertagesstätten im Jugendamt die helfen dir auch. Viel Glück

Wenn du schon am Ende deiner Ausbildung stehst wundert es mich, dass du die Arbeitsfelder eines Erziehers nicht kennst. Das Anerkennungsjahr kann man überall machen wo Erzieher arbeiten. Also in jedem sozialen Betrieb. In der Betreuung von Kleinkindern bis Jugendlichen, vom ambulanten Betrieb bis zur vollstationären Einrichtung. Mit Kinder verschiedenster Problemlagen, Behinderung, seelische Beeinträchtigungen, Lernprobleme, Erziehungsprobleme, ...

ich weiß sicherlich wo ich als erzieherin arbeiten kann. aber wenn meine schule mich völlig durcheinander bringt und sagt ich darf das nur in der OGGS oder in der KITa machen...

0

Ich denke das ist auch von Schule zu schule unterschiedlich aber grundsätzlich kann man überall sein annerkennungsjahr machen, wo man eine Pädagosche Fachkraft als Anleitung hat. Man muss aber bedenken dass manche einrichtung die erlaubnis für berufspraktikanten erst beantragen müssen und dass ein paar monate Dauern kann. Man kann Das Berufspraktikum in ALLEN arbeitsfeldern eines Erziehers machen. Also zB. Krippe, KiGa, Hort, HPT, offene Behindertenarbeit, Behindertenwohngruppen, Heim, Jugendzentrum, Montessorischule, Altenheim, Kinderklinik, Behindertenwerkstätte, Einrichtungen für psychisch Kranke, kinder und Jugendpsychatrie und und und, es gibt docch so vieles.

Was möchtest Du wissen?