Wo kann man überall als Heilpraktiker für Psychotherapie arbeiten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das kannst du dann auch.

Btw ist das keine Ausbildung, sondern lediglich eine Prüfung beim Gesundheitsamt; nach Bestand dieser Prüfung kannst du dann Psychotherapie nach dem heilpraktikergesetz anbieten ((natürlich musst du entsprechend gemelde sein)

Für diese prüfung gibt es Vorbereitungskurse von privaten Instituten, die allerdings keine Pflicht sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
kayo1548 29.03.2013, 16:03

EDIT:

achso habe gerade gelesen das du dich** nicht** selbständig machen möchtest Die meisten Heilpraktiker arbeiten selbständig, so das eine Anstellung eher selten ist.

0
Sydlicht 29.03.2013, 20:27

In diesem Fall sollte man darauf achten, die korrekte Bezeichnung zu verwenden:

Es handelt sich nicht um eine Prüfung, sondern lediglich um eine Überprüfung.

2
kayo1548 30.03.2013, 15:15
@Sydlicht

Ja da hast du natürlich Recht; thx für die Korrektur ;)

0

eine Anstellung  wirst du nicht bekommen. Du kannst dann höchstens in freier Praxis arbeiten, aber ob du davon leben kannst.......????  Die Patienten müssen die therapie ja selbst bezahlen. In einer Praxis oder Einrichtung, wo psych. Psychotherpeuten arbeiten, würde das die Kasse bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst auch in anderen Praxen zusammen mit anderen Heilpraktiker für Psychotherapie arbeiten. Ich kennne eine die macht das genau so. Du kannst Sie ja gerne auf ihrer Website anschreiben: https://heilpraktikerin-natalias-psychotherapie.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nirgendwo. Kein Träger wird dich einstellen.

Du kannst dich höchstens selbständig machen. Und wahrscheinlich verhungern. Denn es kommt kaum jemand, da deine Leistungen alle selbst finanziert werden müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Festanstellung wirst du damit wohl nicht bekommen. HPP´s arbeiten in der Regel als Selbstständige in ihrer eigenen Praxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SyrinaMercury 29.03.2013, 16:08

Ich hab auf deinem Profil gesehen, dass du noch Schüler bist. Zur Überprüfung beim Gesundheitsamt wirst du aber erst mit 25 Jahren zugelassen, musst dort mind. einen Hauptschulabschluss, ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis und einen Nachweis von deinem Hausarzt, dass du körperlich und seelisch dazu in der Lage bist, den Beruf als HPP auszuüben, vorweisen.

1
SyrinaMercury 29.03.2013, 16:18
@SyrinaMercury

Du kannst aber auch als HPP auf Teilzeit arbeiten, wenn du noch eine andere Hauptbeschäftigung hast. Dann bist du dir der Finanzierung deines Lebensunterhaltes weiterhin sicher, wenn du diesen Beruf dennoch unbedingt ausüben möchtest.

1

Vorbereiten kannst du dich mittels einem Fernstudium, zB bei ILS. Dann die Prüfung und fertig. Ich rate aber dringend zu einer richtigen Ausbildung vorher. Denn wie schon geschrieben - das ist nur ne Prüfung und ... wenn du noch sehr jung bist, wirds komplizierter mit Klienten ... Berufserfahrung hilft auch hier.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Sydlicht 29.03.2013, 20:25

Das ist keine Prüfung, sondern lediglich eine Überprüfung.

0

Vielleicht zunächst zur Ergänzung: jeder Heilpraktiker darf auch Psychotherapie durchführen, er hat in Rahmen der amtsärztlichen Überprüfung bzw. der Vorbereitung darauf die gleichen Inhalte erlernt, wie ein Heilpraktiker mit Einschränkung auf das Gebiet der Psychotherapie (daher auch oft "kleiner Heilpraktiker" genannt). Einen speziellen Heilpraktiker FÜR Psychotherapie gibt es nicht, sondern eben nur den abgespeckten.

Heilpraktiker mit Beschränkung der Erlaubnis zur Heilkunde auf das Gebiet der Psychotherapie arbeiten selbständig in eigener Praxis.

Es gibt übrigens - anders als bei der staatl. Prüfung zum Psychotherapeuten - keine Prüfung, sondern lediglich eine amtsärztliche Überprüfung, ob du keine Gefahr für potenzielle Patientinnen und Patienten darstellst, ob du potenzielle Patientinen und Patienten wirksam, kompetent o.ä. bzw. überhaupt behandeln kannst, wird nicht geprüft.

Lernen kann man das insofern also nicht. Es gibt lediglich Vorbereitungskurse auf die genannte amtsärztliche Überprüfung (="Was muss ich alles wissen, um keine Gefahr für potenzielle Patienten darzustellen?").

Für die Beantwortung der Frage "Was muss ich wissen, um einen psychisch erkrankten Menschen erfolgreich zu behandeln?" braucht man ein universitäres einschlägiges Studium, für die Beantwortung der Frage "Was muss ich dann auf Basis dieses Wissens konkret tun, um einen psychisch erkrankten Menschen erfolgreich zu behandeln?" eine mehrjährige Ausbildung nach dem Studium.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nirgendwo, hoffe ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst einmal benötigst Du eine Genehmigung durch das zuständige Gesundheitsamt, dazu haben die anderen Kommentatoren schon ausreichend und richtig geschrieben. Darüber hinaus benötigst Du für eine "erfolgreiche" Praxisführung eine therapeutische Ausbildung. Da gibt es viele Möglichkeiten und man sollte schauen, welche Richtung zu einem passt. Eine Anstellung als HP für Psychotherapie zu erhalten, ist recht unwahrscheinlich. Wahrscheinlich bleibt nur die Tätigkeit in eigener Praxis oder in Teilzeit in einer Gemeinschaftspraxis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Beruf "Heilpraktiker für Psychotherapie" gibt es nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adavan 29.03.2013, 15:57

Für den Psychotherapeuten muss man in D entweder Medizin oder Psychologie studieren, mit entsprechender Weiterbildung

1
kayo1548 29.03.2013, 16:00
@adavan

Oder Im Bereich der Kinder- ung Jugendpsychotherapie geht auch ein Studium der Pädagogik oder Sozialpdädagokik.

Es gibt allerdings durchaus die Möglichkeit Psychotherapie nach HeilprG anzubieten, also als Heilpraktiker. Psychotherapeut ist man dann natürlich nicht.

1
Schlumpfivia 01.04.2013, 23:24
@adavan

Für den Psychotherapeuten ist diese Aussage richtig.

Beim Heilpraktiker: Derzeit wird unterschieden zwischen der

  1. Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde (Vollerlaubnis) und der
  2. Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie (beschränkte Erlaubnis) und der
    1. Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde beschränkt auf das Gebiet der Physiotherapie (beschränkte Erlaubnis)

Rechtlich ist es erlaubt nach der Überprüfung vor dem Gesundheitsamt den Titel Heilpraktiker für Psychotherapie zu tragen. Er darf sich nicht Psychotherapeut nennen. Dies ist den Studierten vorbehalten.

0
FranzHermann 30.03.2013, 19:16

Woher haben Sie die Gewissheit, dass es den "Heilpraktiker für Psychotherapie" nicht gibt???

0
MSPriv 02.04.2013, 15:35
@FranzHermann

Das steht u.a. in den Ausführungen und Verordnungen zum Heipraktikergesetz.

1

Was möchtest Du wissen?