wo kann man sich über das Arbeitsamt beschweren?

4 Antworten

Nimm Dir doch einen Anwalt oder geh zum Arbeitslosenverband, die helfen sicher gerne...

den gruppenleiter verlangen,(name, brief schreiben) der ist zuständig für die angestellten. ansonsten gleich beim landrat (brief)hab ich damals so gemacht, sind einige köpfe gerollt und seid dem haben sie mich immer nett behandelt :-)) immer schriftlich, das müssen sie bearbeiten und abheften, da beamten :-) telefonate nicht, rein raus, aus dem ohr

wenn du Gerechtigkeit suchst, bestimmt wirst du es nicht mit betlerei es bekommen!

Nur so kannst du über deine Rechte Kämpfen....

www.criticaroom.com Damit der Ort vom Dreck bereinigt wird!

Ausbildung beginnen, die man nicht möchte - Jobcenter

Der Vater meiner Freundin bezieht seit einigen Monaten Hartz IV, weil er nicht mehr arbeiten gehen kann und der Rentenantrag immer abgelehnt wird. Sie ist 17 Jahre und hat noch keine Ausbildung gefunden. Das Arbeitsamt schickt ihr jetzt immer Vorschläge, bei denen sie sich bewerben MUSS. Das ist unter anderem als Bäckerreifachverkäuferin. Sie könnte sich aber niemals eine Ausbildung als Bäckerreifachverkäuferin vorstellen. Sie möchte eine Ausbildung, die sie dann auch die gesamten 3 Jahre durchzieht. Nun hat sie leider bei der Bäckerei ein Vorstellungsgespräch. Meine Frage ist es, MUSS sie die Ausbildung annehmen, wenn der Betrieb ihr eine anbietet? Oder kann sie die auch ablehnen? Leider sitzt das Jobcenter ihr immer wieder im Nacken und droht mit Kürzung des Geldes. Ich finde das eine Frechheit, dass jungen Leuten die Chance genommen wird, sich wirklich eine Ausbildung zu suchen, die ihnen Spaß macht und auf die sie Lust haben und sie sich stattdessen überall bewerben MÜSSEN, wo es das Arbeitsamt will. Sie möchte das wirklich 100%-ig nicht und ist sich sicher, dass sie die Ausbildung sowieso irgendwann abbrechen würde. Also noch mal die Frage, kann sie die Ausbildung als Bäckerreifachverkäuferin einfach ablehnen, ohne dass das Arbeitsamt ihr mit Kürzungen droht? Wäre sie da im Recht?

...zur Frage

Muss ich eine Arbeit annehmen mit 48 Std die Woche?

Hallo, Ich habe ein Angebot vom Arbeitsamt bekommen 48 Std die Woche. Heute war ich da und man hat gesagt das ich vom 20. Dezember bis 7. Januar kein einzigen Tag frei haben werde. Muss ich das annehmen? Bekomm nur soviel Geld wie ich bei 40std bekommen habe.

...zur Frage

wo kann man sich über das arbeitsamt beschweren?

guten abend meine mama hat ein problem mit dem arbeitsamt und hat wirklich keine ahnung an wen sie sich wenden und mal beschweren kann. es kommen laufen neue briefe in denen steht das es wieder weniger geld gibt und wir sogar noch geld zurück zahlen müssen!!! und da wir natürlich nicht alle gesetze und regeln des amtes kennen, können die im prinzip alles streichen was uns eigentlich zustehen würde. daher müssen jetzt mal irgendwelche massnahmen ergriffen werden um mal eine richtige und ehrliche aufstellung von leistungen zu bekommen die uns zustehen. ich bin wirklich für jeden vernünftigen vorschlag dankbar ciao ciao

...zur Frage

Lieferung IKEA

Hallo, habe mir etwas bei IKEA bestellt, kann aber leider nicht Persönlich beim angegebenen Liefertermin da sein um die Ware im Empfang zu nehmen. Meine Mutter ist allerdings da und Sie würde auch für mich die Ware annehmen und bezahlen.

Kann es da zu Problemen kommen? Also muss Ich Persönlich die Ware in Empfang nehmen oder kann das auch jemand anderes mache?

...zur Frage

Darf man neben Arbeitslosengeld 1 einen 450 € Job machen?

Servus,

ich werde mein/ en Vollzeitjob/ Arbeitsverhältnis zum 30.10.aus persönlichen Gründen kündigen und habe bereits einen Teilzeitjob sicher, den ich ab November beginnen werde. Ab nächstes Jahr April werde ich meinen Betriebswirt in Vollzeit beginnen.

D.h. ich wäre ca. 6 Monate offiziell "arbeitslos" und da ich ja selber kündige wäre ich beim Amt sowieso 3 Monate gesperrt und dann würden mir sozusagen 3 Monate noch Arbeitslosengeld zustehen.

Da ich aber sowas wie einen Teilzeitjob/ Minijob sicher habe, also im Schnitt würde ich 400-800 Euro verdienen kommt eben drauf an wieviel ich dann arbeite.

Steht mir dann Arbeitslosengeld noch zu? Bzw. darf ich neben den Arbeitslosengeld einen Zusatzverdient auf 400 € Basis dazu verdienen oder ist das untersagt?

Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Arbeitsamt mitarbeiter wörtlich verletzende umgang mit KUNDEN wo kann ich mich beschweren?

Hallo leute ich habe ein neuen Arbeitsvermittler bekommen bisher hatte ich noch nie so eine Arbeitsvermittler gehabt der mich beim ersten Einladung schon mit einem Satz gleich innerlich verletzt hat,,

der Steuer zahler zahlt ja nicht umsonst Steuer oder ?

frägt der Arbeitsvermittler zu mir,,,,, ,ich sage ja aber wieso sagen sie mir das ich suche doch eine Arbeit ..

ich hatte aber den Eindruck das er meine Stärken und Schwächen mit dem Satz getestet hat der Steuer zahler zahlt ja nicht umsonst Steuer oder frägt er mich mit blickontakt ?, ,,,,, ich sage ja aber wieso sagen sie das mir ich suche doch eine Arbeit . das hat mich innerlich verletzt .

Kein Arbeitsloser muss sich das von einem Arbeitsamt mitarbeiter anhören dass er auf Steuerzahlerkosten lebt.

Was hättet ihr gemacht Dienstaufsichtsbeschwerde oder kontakt mit dem vorgesetzten ? oder Anwaltliche beratung und Vertretung ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?