Wo kann man noch sein Praktikum außer an Schulen, Kindergarten und Kinderheimen machen, was mit Kinder zu tun hat?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Kinderkrippe ist echt wunderschön :) Man lernt mit Kleinkindern umzugehen und gerade das baut Ängste in Bezug auf das eigene Kind ab. Wenn man eigene Kinder haben will, dann hilft so ein Praktikum echt. Ich habe ein halbes Jahr alle zwei Wochen mein Praktikum gemacht und das war eine wunderschöne Zeit. Kleinen Kindern etwas beizubringen und ihnen bei der Entwicklung zuzuschauen, ist wunderschön. Zu sehen, wie sie laufen lernen und sie dabei unterstützen.. ihnen vorlesen, mit ihnen turnen, andere Angebote mit ihnen machen und sie wickeln etc..

Ein Kinderlachen tut auch echt gut :)
Dennoch ist es kein Zuckerschlecken, weil du permanent zu 100% aufmerksam sein musst. Du hast die Verantwortung für die Kinder und musst die ganze Zeit alle Kinder im Blick haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher hab ich mal ein Praktikum bei der Jugendgerichtshilfe gemacht.

Die begleiten straffällig gewordene Kinder und Jugendliche zu Gerichtsverfahren und arbeiten auch mit dem Jugendamt und dem Gericht zusammen. Das ist total interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderkrippe, Hort, andere integrative Einrichtungen oder Einrichtungen für Kinder mit Behinderungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evtl. beim Jugendamt oder in der Flüchtlingshilfe, oder bei Spezialisten, Kinderarzt, Ergotherapeut, Logopäde, Kinderkrippen, Kitags, Päd. betreute Wohngruppen, Behinderte...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo,

Außer dem Kindergarten ist auch das Altenheim sehr beliebt. Oder die tafel. Feuerwehr oder rotes Kreuz wäre auch eine Idee. Oder Konfirmanten freizeit mit vorbereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderkrankenhaus?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderkrankenstation ? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?