Wo kann man in berlin katzenbabys kaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Kaufen beim Züchter... . - Aber warum "Kaufen"? Katzen nimmt man auf, holt sie zu sich oder adoptiert sie, und zwar idealer Weise aus dem Tierheim. Das kostet eine Schutzgebühr zwischen 30 und 100€ je nach Tierheim. Katzenbabies gibt es derzeit allerdings nicht. Nur Jungkatzen, die im Herbst geboren wurden, die sind momentan um die 6 Monate alt. Also immer noch nicht ausgewachsen und super liebenswert.

Die Katzenbabies werden erst ab in den nächsten Wochen geboren. Bis die dann mit frühestens 12 Wochen abgabebereit sind, ist es mindestens Ende Mai, Anfang Juni.

Ich hoffe, du hast dich über Katzen gut informiert. Dann weißt du ja auch, dass man Katzen nicht einzeln halten darf, sondern nur mindestens paarweise. Züchter und Tierheime geben Katzen auch nicht in Einzelhaltung ab. Katzenkinder werden oftmals selbst, wenn man schon eine Katze hat, nur paarweise abgegeben. Außer die vorhandene Katze ist auch noch sehr jung, und bereit, mit einem Katzenkind zu toben und zu spielen.

Unter tierheimlinks.de findest du die Tierschutzstellen in deiner Umgebung. Ansonsten lies bitte das:

http://haustierwir.blogspot.de/search/label/Einzelkatzen

Und noch ganz wichtig: Vor der Anschaffung der neuen Mitbewohner muß das ganze Zubehör angeschafft werden. Katzenklos (mindestens 3 bei 2 Katzen), Transportboxen (eine pro Katze), ein deckenhoher Kratzbaum, Näpfe und Napfunterlagen, Katzenstreu und Futter, Spielzeug und ein Kuschelplatz (da reicht eine alte Decke).

Viel Freude beim Tigerchen aussuchen :o) .

Zeichnen 20.09.2015, 00:59

"Dass man Katzen nicht einzeln halten darf" ist nicht wahr! Viele Katzen sind Einzelgänger und mögen die Gesellschaft anderer Katzen nicht und sind lieber alleine. Es kommt ganz auf die Katze an. Das ist genau wie bei Menschen. Viele Menschen sind lieber für sich und mögen die Gesellschaft anderer nicht. D.h. wenn du nur eine Katze haben willst informiere dich gründlich über den Vierbeiner den du ins Herz geschlossen hast und stelle klar, dass dieser auch alleine adoptiert werden kann. Und natürlich geben Tierheime und vor allem auch Züchter Katzen in Einzelhaltung, denn wie gesagt nicht jede Katze hat gerne eine Zweite um sich. 

Meine erste Katze habe ich z.B. auch einzeln adoptiert und sie ist sehr zufrieden gewesen in Einzelhaltung, da ich ihr sehr viel Aufmerksamkeit und Liebe gewidmet habe (und es immer noch tue). Das ist natürlich wichtig und das solltest du auch nicht vergessen wenn du bloß einen Gefährten adoptierst. Ich habe nach drei Jahren jetzt eine zweite Katze adoptiert und auch so sind beide zufrieden und glücklich. Was ich sagen will: Einzelhaltung ist erlaubt und auch völlig in Ordnung, solange der Vierbeiner darunter nicht leidet sondern glücklich und gesund ist.

LG Zeichnen

0

im mom vermutlich noch an wenigen orten. es ist einfach keine kittenzeit. so um juni/juli herum wird es überall kinder geben. achte darauf dass die kitten 3 monate alt und 2fach geimpft sind. und denk dran dass katzenkinder nicht allein leben sollten, nimm gleich zwei kleine fellnasen..

das beste wäre sich in einem der zahlreichen Tierheime umzuschauen. Die Katzen die dort leben (u.a. junge Katzen) würden sich ganz sicher über ein neues zu Hause freuen.

Aber bedenke auch das man Katzen nicht alleine halten sollte!!!!

Zuerst sollte man sich an die Tierheime wenden, wenn man nicht persönliche Beziehungen zu einem Bauern mit Jungen hat.

Tierheime haben immer wieder junge Katzen, welche durch das verantwortungslose Handeln von Menschen und auch Bauern, welche ihre erwachsenen Tiere nicht haben kastrieren lassen draußen aufgegriffen werden.

Außerdem, "Katzenbabies" sind eigentlich kein Kaufartikel, keine Ware, sondern wie alle Tiere sensible Wesen. Man muss sich schon Gedanken machen, bevor man sie gedankenlos "kauft" und nach 4 Wochen "in die Ecke" stellen will, weil der Reiz des Neuen weg ist. Katzen kosten zudem im Unterhalt relativ viel Geld und brauchen dauernde Zuwendung. - Hoffentlich ist das bei dir gegeben, damit du überhaupt den Bewährungstest beim Besuch des Tierheims bestehst. Denn noch lange nicht jeder Interessent bekommt ein Tier im Tierheim. So kenne ich es jedenfalls von den mir bekannten Tierheimen.

LG homme

Im Tierheim gibt es ganz viele Katzen, die sich über ein schönes Zuhause freuen würden.

In allen Berliner Tierheimen. Es handelt sich beim Tiererwerb von einem Tierheim nicht um den Rechtsbegriff "Kauf", sondern um eine "Überlassung". Eine gewisse Gebühr ist immer fällig.

Was möchtest Du wissen?