Wo kann man in Berlin gut Fahrrad fahren und ...?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kommt immer drauf an, wo du wohnst. Ich bemühe mich, möglichst wenig in der Stadt zu fahren, dafür möglichst viel in den Außenbezirken oder durch die Felder. Ich wohne z.B. im nördlichen Prenzlauer Berg und fahre meistens über Weißensee raus, dann einen Rundweg über Malchow (Stadtrandsiedlung), Lindenberg, Buch, Karow, Blankenburg und Pankow... Mittlerweile kenne ich mich auch in der Ecke ganz gut aus und habe die Route immer weiter verfeinert, so dass ich inzwischen kaum noch über die Straße fahren muss.

Es gibt auch ein paar nette ausgeschilderte Radwege, z.B.

Fahrradmitnahme in U-Bahn und S-Bahn kostet (es sei denn, du hast nen Studierendenausweis).

Viel Spass beim radeln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Berlin kann man besonders in den Außenbezirken gut Fahrrad fahren, in der Innenstadt ist es tagsüber oft etwas stressig...Stau, zu viele Autos, zu wenige und zu enge Fahrradwege, zu viele Touristen...man gewöhnt sich aber auch dran. Die Tickettarife kannst unter www.BVG.de herausfinden, da siehst du auch, ob du ein Extraticket brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab dir mal für beide Fragen, die passende Antwort gesucht:

1.Hier hast du einen Fahrrad-Routen-Planer für berlin:

http://www.bbbike.de/cgi-bin/bbbike.cgi

2.Dann dein U-Bahn-Problem ..es ist tatsächlich so, dass ein Fahrrad extra kostet.
Hierzu dir Preise und Regeln in Berlin: (als Kommentar angehangen)

Ich hiffe ich konnte dir helfen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten gar nicht Fahrrad fahren...

nimm einfach die Bahn oder so und gut is

man hat eh nur stress mit den leuten, weil die sich alle über radfahrer aufregen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rheinflip
04.01.2012, 17:17

No risk no fun!

0

also fahren kannst du aufm stillgelegten flughafen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?