Wo kann man Griechisch lernen OHNE die Schrift lernen zu müssn?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wie hoch ist denn dein Anspruch hinsichtlich "lernen"?

Für Grundkenntnisse könntest du dir z.B. das Buch aus der "Kauderwelsch"-Reihe "Griechisch Wort für Wort" besorgen.

Ich kenne das griechische Buch selber nicht, aber meine Erfahrung mit den Büchern aus der Reihe ist, dass dort die Sätze immer mit Aussprache stehen - so könntest du die griechischen Buchstaben ignorieren und nur die Sätze mit der Aussprache lernen.

Da die Bücher eher zur Verständigung auf der Reise gedacht sind, ist es natürlich keine tiefschürfende Einführung, aber die Bücher haben immer auch einen kleinen Grammatik-Teil, der eine Übersicht über die Sprache gibt, und dann eben den "Hauptteil", wo Sätze zu verschiedenen Reisesituation enthalten sind (Einkaufen, beim Arzt, Flirt usw.). Und im Anhang gibt's ein Wörterverzeichnis, das man als kleines Wörterbuch verwenden kann.

Allerdings möchte ich mich Pirkko anschließen: die Schrift ist nicht überwältigend, finde ich. Und aus dem geschriebenen Wort kann man sogar mit 99% Wahrscheinlichkeit erkennen, wie das Wort gesprochen wird (nicht so wie im deutschen, wo z.B. Vokallänge nicht immer bezeichnet wird und "Weg" und "weg" gleich geschrieben, aber unterschiedlichen gesprochen werden, oder wo du einen Hund, der über die Straße läuft, entweder umfahren kannst - dann hast du ihn umfahren, bist also drumherum - oder umfahren kannst - dann hast du ihn umgefahren, also über ihn rüber). So ziemlich die einzigen Zweifelsfälle sind, dass b/mb/mp, d/nd/nt und g/ng/nk jeweils identisch geschrieben werden. Aber die Wortbetonung z.B. wird immer mitgeschrieben - gerade für Lerner sehr sympathisch!

Hallo :)

Ich zum Beispiel lerne mmt Altgriechisch. Ein Paar Buchstaben muss ich noch etwas lernen, den Rest hab ich einfach im Laufe der Zeit gelernt :) Das geht total schnell, man braucht nicht einmal großartig lernen. Es ist nicht so wie im Chinesischen, bei dem du Zeichen oder so hast (ich weiß es leider nicht so genau, ich kann und lerne kein Chinesisch) sondern du musst eigentlich nur die Buchstaben und die üblichen Zeichen (Komma, Punkt, Ausrufe und Fragezeichen) lernen :)) Danach kommen dann natürlich die Wörter :D Ist alles total schnell gelernt wenn man sich reinhängt ;)

GlG Vivi :*

das geht nicht sinnvoll.

Die Schrift ist noch das einfachste, das wirst du spätestens dann sehen, wenn du den aoristischen Aspekt des griechischen Verbs voll und ganz verstanden und im Blut hast.

Na ja, kein Grund, ihr "Angst zu machen". Das spanische Indefinido (= Aóristos) ist das gleiche, und auch wenn es bei Leuten germanischer Muttersprachen beim Begreifen des Indefinido nicht sofort klickt, wird es ja nicht als grammatischer "Horror" dargestellt.

0
@elgrecovero

das sagte ich ja auch nicht!

Die griechische Schrift ist jedenfalls an einem Tag erlernbar, der Aorist eher nicht.

0

Eine Sprache ohne die dazugehörige Schrift - wo es sie gibt - zu lernen, halte ich für wenig sinnvoll. Wo willst du denn damit etwas anfangen. In deinem Umfeld kann wahrscheinlich eh niemand Griechisch, also ist die Sprache hier nicht zu gebrauchen. In Griechenland kennt wiederum kaum jemand die lateinische Schrift. Was soll's also?!

... und wie schon gesagt wurde: Die Schriftzeichen sind wahrhaftig nicht das Schwierigste der griechischen Sprache.

Γεια σου!

Das gehört eben beides zusammen. Chinesisch kannst du ja auch nicht mit "unseren" Buchstaben schreiben.

Das kann man durchaus - die gebräuchlichste Umschrift in lateinische Buchstaben nennt sich "Pinyin".

Und es gibt auch Kurse, wo man einige Zeit lang chinesisch nur in Pinyin-Umschrift lernt und die Schriftzeichen erst etwas später eingeführt werden, wenn man schon die Sprache ein wenig beherrscht.

0

Die Schrift ist doch nicht sooo schwierig, das lernst Du recht flott; sind ja auch nur Buchstaben, keine Zeichen wie im Chinesischen.

Was möchtest Du wissen?