Wo kann man erfahren wieviel es kostet ein Grundstück an den Kanal anschließen zu lassen?

5 Antworten

Das hängt von der Gemeinde ab: Meist gehen die Arbeiten mit einer Erneuerung oder soger dem ersten Herstellen eines Strassenbelags einher, was sog. "Anliegergebühren" verursacht. In Dörfern oder Kleinstädten findet man die "Preislisten" meist in Kästen mit der Überschrift "Aushänge", wo man alles nachlesen kann.

das kommt darauf an, was alles zu tun ist. Wenn noch gar nichts vorhanden ist, muß ja eventuell die Straße aufgebrochen werden. Wird so ca. 10-15000 € kosten. Die Gemeinde wird auch Erschließungskosten oder eine Klärabgabe fordern. Zusätzlich ist ein Hausanschlußschacht zu verlegen 1500-2000 € pro Schacht. Bei Trennsystemen sind ja 2 Schächte notwendig, bei Mischwasser nur 1. Hinzu kommen dann noch die Leitung bis zum Haus verlegen. Wird so ca. bei 50 € pro Meter liegen

Hallo

Wenn dein Grundstück in einem erschlossenen Neubaugebiet liegt, ist der Anschluß schon bis an deine Grundstücksgrenze gezogen so das kein Straßenöffnung nötig ist, mit etwas geschick kann man das auch selbst machen, Wenn nicht Bagger mieten loslegen man ist nicht gezwungen so etwas ausführen zu lassen ansonst angebote einholen

Durchleitungsrechte?

Hallo Forengemeinde,

meine Gemeinde möchte ein Nachbargrundstück erschließen und muß dafür mit dem Kanal durch mein Grund (am Rand) entlang.

-Im Gewerbegebiet -ca. 40m Länge

Meine Frage:

Wieviel verliert mein Grundstück an Wert?

Gruß vom Ritter

...zur Frage

Wie lange darf die Gemeinde für die Erschließung eines Grundstückes brauchen?

Es geht darum:

Wir besitzen ein Grundstück, dass wir vor ca. 2 Jahren geerbt haben und haben uns vor gut 1 Jahr entschieden, dass wir darauf ein Haus bauen. Das Grundstück war schon immer als Bauplatz gekennzeichnet. Was wir nicht wissen ist, wann die Familie meines Mannes das Grundstück gekauft hat und auch nicht unter welchen Voraussetzung (voll erschlossen, etc.).

Wir haben unseren Bauantrag im August eingereicht bei der Gemeinde. Da wurde uns schon gesagt, dass Strom und Telekom im Bürgersteig liegen, aber vermutlich kein Kanal zum Grundstück.

Bis Februar ist erst mal nichts passiert. Dann hat mein Mann nachgefragt. Daraufhin kamen nette Männer, die auf der Straße eingezeichnet haben, wo die Anschlussbohrung ist und das es tatsächlich keinen Kanal gibt. Dann passierte wieder nichts. Auf Drängen und Organisieren meinerseits, hat die Gemeinde dann mal angefangen sich um eine Firma zu kümmern. Die erste kam einfach nicht, die jetzige (Stand gestern) macht es erst in ein paar Wochen, WENN ÜBERHAUPT. Es solle doch lieber eine andere Firma angefragt werden. Das Ganze kostet uns natürlich vor allem Zeit.

Weiß jemand, ob es rechtliche Vorschriften gibt, wie lange eine Gemeinde Zeit für die Erschließung des Grundstückes hat?

Über jegliche Hilfe wäre ich sehr dankbar!

...zur Frage

Grundstücksrecht/Grenzbebauung

Nach dem ich ein Grundstück gekauft habe und es vermessen wurde, hat man festgestellt daß das Uralte Haus auf dem Nachbargrund genau auf der Grenze steht. Ein nachträglicher Anbau sogar auf meinem Grund steht. Mich stört das nicht weil die alte Hütte von der Eigentümerinn nur ganz selten genutzt wird sie in der Schweiz wohnt. Sie war nach der Vermessung selber sehr überrascht was da raus kam. Nun ist die Situation so daß sie weder ihr Grundstück noch ihr Haus betreten kann ohne über andere Grundstücke zu gehen. Eine Zufahrt ist aus baulichen Gründen schon gar nicht möglich. Auf einer Seite des Grundstücks läuft die Bundesstrasse, die so etwa auf Oberkannte des Fensters von der Höhe her ist. Eine Seite ist durch einen Bach, von dem aber beidseitig 2m jemand anderem gehören, und die letzte Seite abgesehen von der an der ich bin geht ins leere. Eine Zufahrt ist nur möglich wenn eine Brücke über den Bach gebaut wird. Aber auf der andwren Seite sind zwar keine Baugrundstücke (Moorgebiet) aber da wird keiner eine Strasse zu lassen. Ok nun nach langer hoffentlich auch einigermassen verständlicher Beschreibung die Frage . Kann die Eigentümerinn beim Verkauf auf so eine Art "Gewohnheitsrecht " hinweisen.? Sie ist dort geboren und hatte mit den Nachbarn des Grundes ( da stand ein Bauernhof drauf wurde aber abgerissen) der jetzt mir gehört ein inniges Verhältnis. Sie hat jetzt eigentlich keinen Zugang zum Grundstück, von keiner Seite her. Vor drei Jahren musste sie sogar das ganze Dach abdecken und mit Bitumenschindeln eindecken lassen weil das Dachgebälk die Last der Dachziegel nicht mehr getragen hat. Manchmal habe ich richtig Angst wenn zB. ein Unwetter tobt, oder die wahnsinns Schneemassen die wir letzten Winter hatten ( bei der ungeheizten Hütte bleibt ja alles oben, die Dachneigung ist auch nicht stark) Denn unsere Stromversorgung geht noch über Oberleitungen und die alte Hütte von ihr ist die letzte am Strang. Wenn die Bude zusammen bricht reißte es mir den Dachstuhl zusammen. Hab mir schon mal das Fachwerkgebälk angeschaut. Mit des blosen Hand kann ich am untersten Querbalken des Mauerwerks das verfaulte Holz heraus nehmen. Ich bin mir nicht sicher ob diese alte Hütte überhaupt versichert ist. Zweite Frage. Hab ich das Recht einen Versicherungsnachweis von ihr zu fordern.

...zur Frage

Was ist eine "interne Verrechnung innerhalb eines Kalenderjahres"?

Hallo,

der Text steht im Zusammenhang mit einem Grundstückskauf

"Die Steuern und sonstigen öffentlichen Abgaben übernimmt der Käufer ab Übergabe. Auf das Erfordernis der internen Verrechnung innerhalb eines Kalenderjahres wurde hingewiesen".

Ist damit gemeint, dass manche Rechnungen / Abgaben von der Gemeinde nicht zum 01.01. eines Jahres, sondern irgendwo mitten im Jahres anfallen können und ggf. vorausgezahlt werden? Oder der Käufer rückwirkend bezahlen muss?

...zur Frage

Kostet ein Haus mit Grundstück mehr Miete als ein Haus ohne Grundstück bei gleicher Ausstattung?

Wieviel macht die Grundstücksfläche bei der Miete aus?

...zur Frage

Mit Immobilien langsam aber sicher ein Vermögen aufbauen?

Guten Abend liebe Community,

ich überlege mir ständig, mein Geld in Immobilien zu investieren und somit mein Vermögen aufzubauen. Zum Beispiel billige Immobilien kaufen, sanieren und dann weiter vermieten. Was sagt ihr dazu? Oder man finanziert ein Mehrfamilienhaus und lässt die Mieter das Haus ab bezahlen. In meiner Stadt gibt es viele Immobilienbesitzer, die so Ihr Geld verdienen. Wäre das zur Zeit noch möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?