Wo kann man encephalitozoon cuniculi beim Menschen testen lassen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gefahr für den Menschen

Die Encephalitozoonose ist eine potenzielle Zoonose, allerdings wurden bislang nur Erkrankungen bei Menschen mit einer starken Schwächung des Immunsystems (z. B. AIDS-Patienten, Menschen mit Immunsuppression nach Organtransplantationen, Idiopathische CD4+ T-Lymphocytopenie) beobachtet. Theoretisch könnten auch Menschen mit einem schwach ausgeprägten Immunsystem (Kleinstkinder, sehr alte Menschen) empfänglich sein, allerdings gibt es dafür noch keine Hinweise.

Erkrankte Tiere haben in den meisten Fällen bereits über einen langen Zeitraum die Erreger ausgeschieden. Obwohl ein großer Teil der Heimtierkaninchen seropositiv ist, liegen bisher keine Nachweise vor, dass sich ein Mensch bei einem Kaninchen oder einem anderen Tier angesteckt hat, obwohl der Infektionsweg beim Menschen bislang nicht geklärt ist. Es gibt einen Fall einer Mensch-zu-Mensch-Übertragung des Hundestamms bei einer Knochenmarktransplantation bei einem Morbus Hodgkin-Patienten, der daraufhin an einer Lungenentzündung verstarb.

Bei Menschen mit Immunschwäche spielen allerdings Durchfallerkrankungen infolge Infektionen mit Encephalitozoon bieneusi und Encephalitozoon intestinalis die weitaus größere Rolle, während Encephalitozoon cuniculi-Infektionen selbst bei diesem Personenkreis sehr selten sind. Die Symptome einer solchen Erkrankung reichen von Fieber, Brust-, Bauch-, Muskel- und Kopfschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, Nasennebenhöhlen- und Lungenentzündung, Binde- und Hornhautentzündung bis zum Nierenversagen.

(Quelle) Wikipedia

http://de.wikipedia.org/wiki/Encephalitozoonose#Gefahr_f.C3.BCrdenMenschen

Hallo! Ich habe darüber schonmal mit meinem Hausarzt gesprochen und er sagte (und guckte auch nochmal nach), dass es keinen Test für Menschen gibt.

Den einzigen Tipp den ich dir geben kann, ist dass du dich auf Pasteurellose und Listeriose untersuchen lässt, weil diese Erreger auch oft mitbeteiligt sind und auch auf Menschen gehen!

Beim Tropeninstitut kann man das evtl. machen.

Was möchtest Du wissen?