Wo kann man einen 200 lbs Langbogen erwerben möglichst unter 500€?

3 Antworten

Hallo Jonas966,

das wäre natürlich eine Einzelanfertigung. Versuche es mal bei falkenholz.de

Im Netz gibt es mehrere Videos, wo jemand einen 120lbs-recurve dort hat anfertigen lassen. Und der kann ihn auch schießen . . . Vielleicht machen die das ja auch als Langbogen. Aber ich glaube, für unter 500€ wird das (lange) nichts.

Was schießt du denn momentan? Also, 200lbs sind unsinnig, und da drücke ich mich schon vorsichtig aus. Das würde bedeuten, dass du mit einem Arm eine Person mit 90,71 kg nach oben ziehen könntest, wenn du über ihr stehen würdest. Und es wäre ja auch ganz nett, wenn man mal 50 Schuss schaffen könnte und das Bogenschießen nicht nach 10 Min. schon wieder vorbei sein müsste :-)

Aber es gibt ja immer wieder harte Kerle, denen die eigene Gesundheits anscheinend nicht so viel wert ist. Jedenfalls solange nicht, bis die ersten Beschwerden dann da sind . . . Und das nächste Problem wäre dann eine Zielscheibe, die dem auch gewachsen wäre. Aber gut, jedem das seine . . .

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Du meinst sicher den Brugger? Wobei das schon ein Tier ist. Die meisten, die so hohe Zuggewichte schießen, spannen die Teile nur irgendwie und lassen dann ohne groß zu ankern los. Der Brugger ankert sogar noch sauber und steht noch eine Zeit lang im Anker dort bevor er schießt. Gesund ist das aber trotzdem sicher nicht! Und Falkenholz macht das sicherlich. Soweit ich weiß haben die auch mit Langbögen angefangen und immer noch welche im Angebot. Für 500 Euro, braucht man sich die Mühe aber nicht machen, bei Falkenholz anzufragen. Unter 1000 Euro bekommt man keinen Falkenholz. Tendenz eher gegen 1500 - 2000 Euro.

0
@peace1187

Ha ha, ja, der Bruckner ist das (SG Bad Dürkheim). Na ja, mit den überstarken Bögen hat er natürlich auch seine Mühe, aber er hat sie schon im Griff, kann man nicht anders sagen. Und Stunden schießt er damit sicher auch nicht. Aber die Statur hat er ja dafür. Aber die Statur ist immer nur das eine. Bänder und Sehnen das andere . . . Und ja, er steht auch gut im Anker.

Und was die Preise angeht, da hast du recht. Habe mir mal die Langbögen angesehen, die sind natürlich auch eine Klasse für sich. Überhaupt alle in der Galerie, die sehen schon recht edel aus.

0

Hast du überhaupt schon mal einen Bogen geschossen? Welches Zuggewicht hatte der dann gehabt? Bzw. Welches Zuggewicht schießt du aktuell? Ich zweifel daran das du einen Warbow überhaupt spannen könntest, geschweige denn, ihn zu beherrschen...

Ich glaube bei der Zugkraft brauchst du eine Armbrust. Oder gibt es Bögen die das schaffen?

Englische langbögen haben eine Zugkraft von bis zu 200 lbs und auf YT habe ich jemanden gesehen der sogar einen hatte der 240 lbs hat

0
@Jonas966

Naja, die gibt es zwar. Aber üblich waren die selbst im Mittelalter nicht mehr. Aus Funden weiß man, dass die englischen Langbögen zwischen 80 - 100lbs hatten.

0

Was möchtest Du wissen?