Es gibt bei einer MPU keine Standardantworten.

In deinem Fall kommt hinzu, daß die Fahrerlaubnis bereits einmal wegen Alkohol entzogen wurde.

Daher wird für die MPU voraussichtlich 12 Monate komplette Abstinenz notwendig sein.

Eine verkehrspsychologische Beratung ist gleichfalls empfehlenswert. 

Das kommt auf die Vorbereitung an und den Nachweis an, ob man noch Alkohol trinkt und wenn in welchen Maßen!

Daher kann hier zb. ein Beratungsgespräch bei der zb. der Caritas helfen. Die dortigen Verkehrspsychologen weisen auf Lösungsvorschläge!

Vorbereitung auf MPU ist schwer da immer andere Fragen etc kommen.... Einfach genug Grundwissen usw heißt üben üben .... Und in Zukunft Finger weg vom Alkohol/Drogen etc und wenn nicht dann Finger weg vom Steuer!

Was möchtest Du wissen?