Wo kann man die Sachkundeprüfung nach §34a machen?

3 Antworten

Hallo,

ich weiß das die ursprünglich gestellte Frage schon eine paar Jahre her ist....aber vielleicht kann ich zukünftigen Leuten mit der selben Frage helfen :-)

Mein Mann hat die Vorbereitung auf Sachkundeprüfung beim DFBI-Deutsche Gesellschaft für Fern- und Onlinebildung mbH gemacht. Er war absolut begeistert und ich auch ;-)

Es ist ein Fernlehrgang und somit kann man sich die Zeit zum lernen selber einteilen und ist flexibel. Die telefonische Betreuung war sehr kompetent und freundlich. Immer Lösungsorientiert und auf die Wünsche des Kunden bedacht...ich war echt überrascht!

Mein Mann konnte mit einer Lernsoftware lernen und hat regelmäßige Webinare über seinen PC besucht! Auch die Anmeldung bei der IHK ging über den Bildungsträger.

Und das alles für unter 500,00 Euro!

Also mein Tipp :-) DFBI Deutsches Fernbildungsinstitut :-)

Habt eine schöne Zeit!

Da war ich auch! War mega gut dort!

Tolle Betreuung, gute Lernsoftware, hochwertige Webinare und gute prüfungsergebnisse erziehlt....klasse Bildungsträger

0

Die IHK bietet sogar die Unterrichtung an, welche 5 Tage Unterricht beinhaltet. Dabei ist keine IHK-Prüfung erforderlich und die Unterrichtung ist mitunter völlig ausreichend. Du musst nur vorher wissen, ob für die Bereiche, in denen du später arbeiten möchtest, die Sachkundeprüfung erforderlich machen. Qäle mich auch damit rum momentan. Das Arbeitsamt übernimmt die Kosten für Unterrichtung bzw. Sachkundeprüfung 34a!

Das würde mich jetzt auch wundern, wenn Dir die IHK da nicht weiter helfen kann. Die bieten zum einen nämlich selbst den §34a als Sachkundenachweis an und prüfen auch selbst!

Was möchtest Du wissen?