Wo kann man Depression testen lassen?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erste Anlaufstelle: Hausarzt.

Dann Kinder- und Jugendpsychotherapeut.

Hallo Brbrbbrbrbruuu ,

Nicht Du bist irgendwie daneben, sondern die Welt, mit der Du Dich
herumschlagen mußt hat einen an der Klatsche.

Damit meine ich, was TechnicalRAC richtig schreibt: Da Depressionen mittlerweile eine Welt Krankheit ist ....

Die Liste von Willibergi ist auch eindrucksvoll.

Wenn Du nicht in diesen Sumpf rennen willst, in den die Weltmächtigen die Menschheit jagen wollen, dann mußt Du Deinen eigenen Weg raus aus der  Trauerphase finden.....


Deine Symthome zeugen von seelicher Orientierungs- und Kraftlosigkeit.

Wenn auch die ganze Welt alles tut, um dich in einem Hamsterrad von Stress und Konflikten laufen zu lassen, Deine Seele will das nicht. Sie wehrt sich und das ist eine gesunde Reaktion.

Denn wenn auch hier in dieser Welt scheinbar niemand den wirklichen Sinn Deines Lebens kennt oder für wichtig hält, deine Seele weis darum und will Dich auf den richtigen Weg bringen.

Wenn du gegen diese Warnungen resistent bist oder bleibst dann kann das auch schmerzhaft sein. Unheilbar sind Deine Symthome aber nicht. Deine Krankeit wird durch Wahrheit geheilt. Wie Du die finden sollst?

Hier ein Link, der Dir als erster Wegweiser dienen kann. Weil nichts so heilsam ist wie die Wahrheit, drum ist sie auch erholsam und entspannend.
Lass Dich bitte nicht von diesem reißerischen Titelbild abschrecken :-)

https://youtube.com/watch?v=iYXi-8P52aI



Ich denke, dass diese Filme über die Lehre und die gesamte Bewegung die sich darum entwickelt hat, für jeden wichtig ist, der von Burnout/Stress Syndrom oder Depression bedrückt wird.

Die Wahrheit gibt Sinn. Der Sinn gibt Dir Kraft. Sobald Du Deine Stärke erlebst ist die Depression  besiegt.

LG von Willgott

PS. Die Tipps wie Sport, Ausspannen sind auch gut aber sind nur oberflächlich und packen Dein Problem nicht an der Wurzel.

Da Depressionen mittlerweile eine Welt Krankheit ist wird sie bei einen sehr schmalen Grad diagnostiziert. In der ICD-10 gibt es mehrere Grade der stärke in der Amerikanischen DSM gibt es nur Major Depressiv. Und dadurch das eine normale Stimmungslage ist kann man es sehr schnell erkennen. Die Frage ist nur die anhaltende Dauer der Depression. Und die Abwechslung.

Depressionen kann die Krankheit sein aber auch ein Symptom einer anderen Erkrankung. z. B.:

  • Borderline-Syndrom
  • Affektivitätsstörung  
  • Manische-Depressionen (Bipolarestörung)
  • Phobien
  • Und sämtlichen anderen Psychosomatischen Erkrankungen in dem Gebiet Verhaltens- und Persönlichkeitsstörungen

Aber gehen wir mal davon aus das es eine "normale" Depression ist.
Symptome:

  1. Pessimistisches  Denken
  2. Antriebslosigkeit
  3. Trägheit
  4. Hoffnungslosigkeit
  5. Veränderung der Artikulation (auf Pessimistische Art)
  6. stark vermindertes Selbstwertgefühl 
  7. Probleme mit dem Schlaf
  8. Essstörungen
  9. Selbstmordgedanken 

Ich muss noch dazu sagen das es nicht die vorgeschriebenen ICD-10 Symptome sind aber der Umfang läuft auf diese Symptome hinaus. 

Aber am aller besten suchst du dir eine Psychologen. Wie gesagt es ist normal. Es wird nicht schlimmer angesehen als eine Pollen Allergie also suchst du dir am besten einen Psychologen deines Vertrauen und lässt eine Diagnose machen mit Therapie wenn es Empfohlen wird.

MfG

Was möchtest Du wissen?