Wo kann man das Auto vorübergehend abstellen?

5 Antworten

Salue

Als Oldtimer-Besitzer kenne ich das Problem. Ältere Fahrzeuge haben teilweise schon konstruktiv immer ein wenig Oel verloren. So hat man bei jedem Abstellen einen dicken Karton daruntergelegt. natürllich kann man auch eine alte etwas flache Schüssel oder gar eine im Hobbycenter gekaufte einfache Bleckwanne darunter stellen.

Bei meinen letzten alten LW von der Schweizer Armee, habe ich mit Abprache mit der Behörde sogar eine kleine offende Oelwanne unter dem Motor und dem Getriebe angehängt. Dem Experten war auch klar, dass diese alten Fahrzeuge teilweise anstelle von Simmerringen einfach Schnurdichtungen eingebaut haben.

Da er selber im Militär als Automechaniker eingeteilt war, kannte er das Problem.

Tellensohn

wenn die Reparatur nicht mehr lohnt, dann inserieren als Bastlerkarre...da melden sich dann die Schrottaufkäufer und nehmen die Karre gleich mit gegen Bargeld.

So bekommt sie noch 200-300 e raus. Nur abmelden sollte sie das Teil vorher!

Ruf bei der Stadt an die können die helfen

Am besten in einer Garage oder einem anderen Ort abstellen der einen festen und undurchlässigen Boden hat. Dann eine Wanne unter das Auto stellen wo der Diesel rein Tropfen kann.

Direkt zum Verwerter bringen

Was möchtest Du wissen?