wo kann man Bücher am besten im Internet verkaufen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Was ich noch (außer Amazon und Ebay) empfehlen kann, ist www.booklooker.de.

Die Plattform ist viel kleiner als Amazon oder Ebay und daher auch nicht so bekannt. Allerdings sind die Konditionen dort deutlich besser - z.B. ist dort die Verkaufsprovision recht niedrig und du kannst als Verkäufer selber die Versandkosten festlegen. Die Anmeldung und das Einstellen von Büchern kostet nichts. Verkäufer und Käufer können sich gegenseitig bewerten (allerdings gehts da nicht so aggressiv zu wie bei Ebay ;-) ) Wenn mal Probleme oder Fragen auftauchen, lohnt es sich in dem Booklooker-Forum vorbeizuschauen, da sich dort viele erfahrene Käufer und Verkäufer tummeln

Ich schätze die Seite besonders wegen der vielen Privatverkäufer, aber (soweit ich es überblicken kann) sind dort auch alle großen kommerziellen Buchhändler vertreten, die auch Neuware anbieten.

Ansonsten schließe ich mich dem Beitrag von derleopardi an...

Zunächst gehst Du auf die Amazon-Seite. Dort gibst Du die ISBN-Nummer des Buches ein und siehst dann, zu welchem Preis das Buch gebraucht verkauft wird. Alles, was Du für min 5 Euro über Amazon verkaufen kannst, stellst Du bei Amazon ein (wenn von dem Titel nicht mehr als ca. 12 gebraucht angeboten werden).

Alles, was bei Amazon zu Dutzenden angeboten wird, stellst Du als Auktion ab 1 Euro bei ebay ein.

Bei Amazon zahlst Du nur, wenn das Buch verkauft wurde (nicht ganz wenig, deshalb "lohnt" es sich erst ab 5 Euro. Bei ebay kostet das Angebot auch nichts, Du zahlst eben 9% vom Verkaufserlös.

Das hört sich alles nicht so gut an, aber um gebrauchte Bücher zu guten Preisen zu verkaufen, brauchst Du besondere Werke. Die Bestseller der vergangenen Jahre verschenkt man am Besten an Freunde, mit der Bemerkung, sie nach dem Lesen auch weiter zu schenken (falls es Bücher sind, die jemanden interessieren).

momox und rebuy lohnen sich übrigens überhaupt nicht, da es Wiederverkäufer sind. Das lohnt sich nur für Leute, die keine Zeit haben und Platz brauchen.

Bei Ebay oder Amazon. Kostet aber allerdings eine kleine Gebühr!

irgendein magazin eines ARD-senders empfahl "booklooker" als seriöses unternehmen.

Du kannst es mal über Amazon versuchen. Die Bücher sollten aber in einem vernünftigen bzw. guten Zusatand sein, sonst lohnt es sich nicht. Denn die Preise für (gebrauchte) Bücher liegen sowieso schon sehr niedrig .... (im Gegensatz zum Neupreis)

am meisten wirst du wohl auf ebay bekommen

Was möchtest Du wissen?