Wo kann man Blutgruppen nachgucken?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Beim Arzt Blut abnehmen lassen und im Labor untersuchen, an der Nasenspitze sieht man es niemandem an....

Whitesider 10.03.2014, 14:42
  1. sorry das ich lebe
  2. das muss doch iwo im Pass angegeben sein ?
0
Shaylee 10.03.2014, 14:43
@Whitesider

Nur wenn du Blutspender bist, dann steht es in deinem Blutspenderpass.

1
Sunnycat 10.03.2014, 14:45
@Whitesider

Nein es steht in keinem Pass, es sei denn Blutspenderausweis, Mutterpass o.ä. da wird die Blutgruppe untersucht und eingetragen.

Nix für ungut

1

Hi Whitesider,

also entweder verunglückst du schwer, sodaß du im Krankenhaus landest und eine Transfusion benötigst - dann wird die Blutgruppe via Schnelltest bestimmt, oder du gehst Blutspenden, auch dann wird die Blutgruppe via Schnelltest bestimmt. Umgekehrt ist es auch für dich ohne diese Anlässe nicht so wichtig zu wissen, denn die Blutgruppe ist nur bei Transfusionen von Belang.

Deshalb solltest du mal zur Blutspende gehen, da wird dir das dann gesagt.

Am weitesten verbreitet und am besten bekannt ist die Einteilung nach dem AB0-System in Verbindung mit dem Rhesusfaktorsystem (ergibt dann die Blutgruppen A+, AB+, B- usw.)

Gruß M.

Blutspenden beim Roten Kreuz würde ich auch empfehlen. tut dir nicht weh, bekommst eine kleinigkeit zum essen und dein blut wird auf alle krankheiten gratis getestet.

und du rettest quasi leben :)

Ich schliesse mich dem Kommentar mit dem Blutspenden an. Da kostet es nichts. Die Blutgruppe wird bestimmt, weil es dafür wichtig ist.

Und ein guter Zweck wird auch noch damit erfüllt.

Gehe zum Arzt und lasse deine Blutgruppe bestimmen. Oder gehe Blutspenden. Da erfährst du es am sichersten.

Beim Arzt ja aber es ist nicht kostenlos.

Vor einer OP wird es eingetragen, wenn du schon mal operiert wurdest, müsste es in den Unterlagen stehen.

Beim Heilpraktiker, die haben Schnelltests. Ein Tropfen Blut auf ein Kärtchen und nach ein paar Minuten zeigt es deine Blutgruppe an.

Kostet auch was.

artemus 10.03.2014, 15:23

beim heilpraktiker? hast du das schon mal gesehen? das ist eine untersuchung die die überhaupt nicht durchführen DÜRFEN! die blutgruppen-bestimmung ist eine tätigkeit, die MTLA`s und ärzten obliegt. und dann wird auch noch geld vom heilpraktiker verlangt? ganz schön dreist.

0
Shaylee 13.03.2014, 12:12
@artemus

Klar geht das. Das wird mit einem Tropfen Blut gemacht. Das kommt auf ein Kärtchen, da gibt es verschiedene Felder und dann sieht man das Resultat. Ich habe es machen lassen und meine Blutgruppe stimmt. Ich kannte sie ja, wollte mich nur vergewissern, ob ich negativ oder positiv bin in der Blutgruppe. Meine Notiz stimmte, da ich operiert wurde und kurz den Arzt fragte und er mir das zurief. War schon sehr lange her, da wollte ich es einfach wissen. Da es auf meiner Rechnung steht, wird es wohl normal sein, diesen Test durchzuführen, da die Heilpraktikerin auch mit Ärzten zusammenarbeitet und Lehrerin ist für dieses Gebiet.

Ich bin froh, dass sie das macht ohne Umschweife und wenn und aber.

Als ich damals einen anderen Arzt fragte, ob er das machen könnte, weigerte er sich. Ich solle doch zum Blutspendedienst gehen und so tun als würde ich spenden, dann wäre es kostenlos. Supi und ich lüge die Leute dort an, die so dringend Blut brauchen.

Ohne mich. Ich hätte es ja gezahlt aber er wollte nicht. So viel zum Thema, was sie dürfen und was nicht. Wenn sie keinen Bock haben, steht man schön doof da.

Jeder sollte wissen, was er für eine Blutgruppe hat, bei einem Unfall von Vorteil, und den Service der Bestimmung sollte ohne wenn und aber durchgeführt werden, wenn man es wünscht.

0
artemus 13.03.2014, 13:38
@Shaylee

tut mir leid,dass du an einen so komischen arzt geraten bist,der deinem wunsch noch nicht einmal nachkommt obwohl du privat zahlst. das ändert aber leider nichts an der tatsache, dass heilpraktiker einfach keine blutgruppenbestimmung durchführen DÜRFEN, lehrerin hin oder her,das jeweilige wissen bezüglich immunhämatologie fehlt einfach, und die richtlinien (zur gewinnung von blut und blutbestandteilen und zur anwendung von blutprodukten) sind da eindeutig. die heilpraktikerin riskiert ihren job! sie sollte wirklich die finger davon lassen. sie begibt sich da auf dünnes eis, da sie es auch noch abrechnet (und obwohl es von der beschreibung her anscheinend ein sog. "Bedside-Test" ist). mit dem service hast du absolut recht! liebe grüße

0
Shaylee 13.03.2014, 15:50
@artemus

Es hat ja gestimmt. Die Blutgruppe war ja richtig. Ich bin dort schon lange nicht mehr, mir ist es wurscht, was sie dort fabriziert. Für mich war es damals eine Hilfe und nur das zählte.

Was ist der Unterschied zu einer normalen Blutgruppenbestimmung über den Arzt und dem Schnelltest bei diesem Bedside-Test? Führen den Ärzte auch durch? Das Ergebnis dauerte höchstens fünf Minuten.

LG

0
artemus 13.03.2014, 17:07
@Shaylee

schon klar dass dir wurscht is was die treibt,das war zur info und um zusätzlich verdeutlichen,dass du auch gar nicht hättest bezahlen müssen. bei einer normalen blutgruppenbestimmung wird das AB0-, das Rhesus- und das Kell-system bestimmt, das schreibt man dann z.b. folgendermaßen: 0 pos. CcD.ee Kell neg.. die 0 kommt, ganz klar, aus dem AB0-system, das D steht für den rhesusfaktor (der punkt dahinter ist eine art platzhalter,da man nicht weiß,ob der faktor genetisch in doppelter ausführung,sprich von beiden elternteilen vererbt wurde,oder nur einfach vorliegt.), die anderen buchstaben (C bzw. c und e oder auch E) gehören zum rhesussystem und bilden zusammen mit D die rhesusformel. im Kell-system gibt es 2 antigene, K (Kell) und k (cellano). im oben genannten beispiel ist Kell nicht nachweisbar (genetisch also kk vorhanden) und darum eben Kell neg. das ist übrigens beim großteil der bevölkerung so. weiterhin ist eine blutgruppenbestimmung nur komplett, wenn noch zusätzlich die serumeigenschaften (die isoagglutinine, bei blurgruppe 0 antikörper gegen A und B) und ein antikörpersuchtest durchgeführt wird. diese Bedside-teste werden vom arzt (oder in unmittelbarer aufsicht des arztes) wie der name schon sagt am bett des patienten, vor der transfusion einer blutkonserve durchgeführt. das ergebnis muss sich mit dem aus den begleitunterlagen decken,es ist also eine nochmalige und letzte kontrolle,dass hier der patient das richtige/passende blut bekommt. ich hoffe das ist einigermaßen verständlich. :)

0

Wenn Du weißt welche Blutgruppe Dein Vater und deine Mutter hat, gibt es Kombinationen bei denen dann auch deine Blutgruppe klar ist ===> Einfach mal mit dem Thema beschäftigen und erst mal die grundlegenden Dinge z.B. googeln.

Und NEIN, das steht nirgendwo wenn Du es nicht analysieren lässt.

Wo kann man gucken was deine Blutgruppe ist ?

Das kannst Du überhaupt nicht gucken, was meine Blutgruppe ist, aber Du kannst Deine Blutgruppe bestimmen lassen.

Was möchtest Du wissen?