Wo kann man alte Eisenbahnräder bekommen?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dann eben über diesen Weg. Folgendes:

Die DB Netz AG wird ein solches Gefährt auch bei einem Bestatter mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit NICHT zulassen. Dazu kommen folgende Punkte:

  • der Wagen hätte ein extremes Gewicht, wäre also nicht ohne LKW oder zumindest Anhänger transportierbar
  • vor jeder Bergung müsste der Wagen eingegleist werden, das schaffen selbst 2 Personen bei diesem Gewicht nicht.

Allerdings gibt es die Möglichkeit, sich einen kleinen Transportwagen zu kaufen. Die Firma "CEMAFER" stellt u.a. welche her:

http://cemafer.com/de/produkte/gleisfahrbare-transportmittel.html

Insbesondere die oberen beiden könnten hier sehr vorteilhaft sein. Was den Preis betrifft, steht dort allerdings nichts. Ich weiß nur, dass das keine Massenproduktion ist.

Danke! Der zweite ist genau was wir bräuchten. Da könnten wir ohne große Umstände mit arbeiten. Werde mal Kontakt mit der Firma aufnehmen.

1

Ich bezweifle ja, dass ihr - wenn ihr wirklich einen solchen Wagen bauen könnt - den überhaupt benutzen dürft. Erstens verlangt die DB eine Nutzungsgebühr für ihre Trassen, zweitens sind laut EBO (Eisenbahn- Bau- und Betriebsordnung) Sicherheitsvorkehrungen vorgeschrieben, die bei eurem Wagen nicht gegeben sind. Folglich würdet ihr als Nebenfahrzeug in einer Sperrfahrt verkehren, was zeitlich ein riesiger Aufwand wäre, da die Unfallstellen nicht selten weit draußen auf der Strecke passieren.

Mit einem normalen Leichenwagen seid ihr da weitaus besser dran und günstiger allemal. Das rentiert sich im ganzen Leben nicht.

Und für den Fall, dass der Bestatter nur ein Vorwand ist: ich würde es nicht wagen, unerlaubt auf den Schienen herumzufahren.

Die Sicherheitsvorkehrungen sind ja gemacht: Die Bahn ist nach einem Personenunfall stillgelegt, bis die Polizei sie freigibt. Und für einen Handwagen, der hundert Meter auf den Schienen geschoben wird, wird die EBO auch nicht angewendet werden müssen. Dass ihr Deutschen alles so kompliziert machen müsst!

0

Es geht ja gerade darum, dass ich beim Bahnunfall eben nicht bequem mit dem BKW (BestattungsKraftWagen) an die Einsatzstellen heran komme (jedenfalls oft nicht) und dann hunderte Meter über die Eisenbahnschwellen laufen muss mit dem Sarg in der Hand... Und die Strecke ist während der Bergung ja eh gesperrt...

0
@derbas

Ich frag mal nach, ob das überhaupt zulässig ist ;)

Mittwochabend bekommst du dann die Antwort

0

Durch Zufall bin ich mal beim Internetsurfen auf einer DB-Site gelandet, auf der gebrauchtes Bahnmaterial verkauft wird: Von der roten Schlußlaterne, Rädern, Achsen über Einzelsitze oder Sitzbänke ist alles dabei. Für Bestatter könnte ich mir eine "Draisinenlösung" vorstellen: Auf manchen selten oder gar nicht mehr regelmäßig befahrenen Schienenwegen kann man sich Fahrzeuge ausleihen, die per Fahrradpedal und Kette angetrieben werden. "Richtige" Eisenbahnräder sind sauschwer und für Transporte mit Muskelkraft NICHT geeignet.

Wieviel Liter Diesel braucht ein Personenzug und wieviel ein Güterzug beim Beschleunigen?

Ich wunderte mich, ob Dieselzugverkehr durch Innenstädte zur Schadstoffbelastung an den Messstellen beiträgt. In Oldenburg ist die Messstation ca. 300m von Gleisen entfernt, auf denen Personen- und Güterzüge nach dem nahen Hauptbahnhof beschleunigt werden. Es sind auf der Strecke und in Richtung aus dem Hbf ca. 20 Dieselzüge der Nordwestbahn, und ca. 10 Güterzüge mit ca. 50 Waggons (Container/Kohle/Flüssigchemikalientanks). Baujahr/Baureihe der Loks der Güterzüge ist unbekannt, recht alt denke ich. Ich habe Durchschnittswerte von 3 Litern pro Kilometer im Internet gefunden. Da vermute ich, dass beim Beschleunigen ein Güterzug unter Vollast dann eher 30 Liter pro Kilometer braucht. Ich freue mich auf Antworten und Hinweise.

...zur Frage

Krankenversicherung bei Sanktion durch ARGE?!

Meine Schwester hat aufgrund einer Sanktion der ARGE (100%) jetzt die Miete gestrichen bekommen. Heute rief jemand von der AOK an und informierte sie, dass auch die Krankenkassenbeiträge nicht mehr gezahlt werden.

Wie genau soll das für 3 Monate funktionieren? Wenn sie jetzt (Gott bewahre) einen Unfall hat und ins Krankenhaus eingeliefert wird, müsste sie dann die Kosten komplett selber tragen???

Danke!

...zur Frage

Bei Zugfahrten nach Frankreich (zB ICE), an der Grenze wo das Stromnetz ja "wechselt", ist da ein kleine Unterbrechung in der Oberleitung?

Komisch formuliert, aber wenn der ICE die Grenze passiert, hab ich in ner Doku gesehen, senkt er den Stromabnehmer ab, Startet den ICE neu (per Hauptschalter) und hebt den Stromabnehmer für das SCNF Netz.

Meine Frage ist aber eher, die Oberleitung, ist da dann eine Trennstelle wo sich das Netz trennt? Oder wie kann ich mir das vorstellen?

...zur Frage

Eisenbahner im Betriebsdienst Lokführer und Transport

Macht man in der Eib L/T Ausbildung einen Erste Hilfekurs?? Ist vllt. ein Bahner hier der das weiß??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?