Wo kann man als Start-Up günstig Werbung organisieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sieht lecker aus!

Macht doch eine Facebook Kampagne, da könnt ihr ganz genau eure Zielgruppe nach Interressengebiet und ggf. Region targetieren. Google Adwords wäre auch eine Option

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

ähm und einer von Euch hat mit Wirtschaftswissenschaften zu tun gehabt? Interessant, weil das merkt man nicht.

Erst mal zu Eurer Idee - Zu kompliziert. Irgendwo klang dann mal an, dass es auch Standardsorten geben soll. Das wäre bei der Idee der Ansatz. Wir bieten x, y und z. Diese können nach Kundenwunsch in folgender Weise bearbeitet werden... Oder so...

Ich habe keine Ahnung was auf der Plattform üblich ist. Aber ein Hinweis, dass Ihr 10.000 Euro für die Eismaschine braucht ist ein Witz. Erst mal ist der Betrag viel zu hoch. Dann wollt Ihr ein Unternehmen gründen und wollt auf diesem Weg das Geld von anderen.

Warum gebt Ihr mir nicht Geld. Ich arbeite in der Regel mit Gewinn. Selber habe ich noch kein Eis hergestellt. Doch auf den Luxus werdet Ihr verzichten müssen. Da wird mehr Handarbeit gefragt.

Wenn Ihr dann Maschinen braucht: Kauft die gebraucht. Wenn es in Stuttgart für Euch keinen Händler gibt, dann fragt bei den Kollegen, die Metzgereien beliefern. Oft wissen die auch was gebraucht wird und haben es sogar. Vielleicht sogar aus einer Eisdiele.

Quietsch. Und der Kapitalbedarf liegt auf einmal bei großzügig geschätzten 2.000 Euro. Inklusive Anschub.

Dann: Ihr wurdet in dem Formular gefragt, wer denn die Zielgruppe ist. Ihr habt keine Vorstellung davon. Was soll das? Würdest Ihr einen Laden im Bohnenviertel beziehen? Oder in Schulnähe? Wie sieht es bei dem Saisonartikel Eis denn sonst so aus - Mit der Zielgruppe?

Kann man da auch im Winter was mit anfangen? Oder macht Ihr 4 Monate zu?

Wenn Ihr Eure Zielgruppe bestimmt habt, denn so ein klassisches Kinder-Eis ist es vielleicht gar nicht... Dann habt Ihr auch die Möglichkeit Eure Zielgruppe anzusprechen gefunden.

Also wenn dies Ergebnis nach der Beschäftigung mit Wirtschaftswissenschaften raus kommt, dann bin ich froh nie studiert zu haben. Tut mir Leid, aber lieber jetzt ehrliche Ansagen kassieren als hinterher über Jahre Zeug mit sich zu schleppen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von foodlover84
18.05.2016, 14:28

Hallo Dirk,

danke für deinen Kommentar, wenn ich dir einen Tipp geben darf, lass doch deine herablassende Art weg, ich weiß nicht ob das absichtlich oder unbeabsichtigt ist, aber wenn du das schaffst das weg zulassen erscheinst du dadurch gleich viel seriöser, ich denke das ist wichtig als Unternehmensberater.

"Ich habe keine Ahnung was auf der Plattform üblich ist. Aber ein Hinweis, dass Ihr 10.000 Euro für die Eismaschine braucht ist ein Witz. Erst mal ist der Betrag viel zu hoch. Dann wollt Ihr ein Unternehmen gründen und wollt auf diesem Weg das Geld von anderen."

Du weißt schon das man bei dieser Art der Geldbeschaffung nicht einfach Geld gibt und es nie wieder sieht oder? Man erhält eine Gegenleistung falls die Finanzierung klappt, wenn nicht bekommt man sein Geld zurück.

"Quietsch. Und der Kapitalbedarf liegt auf einmal bei großzügig geschätzten 2.000 Euro. Inklusive Anschub."

Schön das du dich so mit der Materie auskennst und weißt, dass man die Maschinen von einer Metzgerei nutzen kann und der Kapitalbedarf lediglich 2000 € beträgt. Leider ist das schlichtweg falsch.

Für den Hinweis mit den Zielgruppen bedanke ich mich. Hier werden wir eine Überarbeitung vornehmen.

Viele Grüße

foodlover84

1
Kommentar von Dirk-D. Hansmann
12.08.2016, 07:07

Erfolg gehabt? Von mir erwartet: Auf der Crowdfunding-Seite ist Euer Projekt nicht mehr zu finden. Grundsätzlich wäre eine erfolgreiche Platzierung der Idee am Markt möglich gewesen.

Doch sind hier bereits zu viele Fehler dokumentiert. Traurige Geschichte...

0

frage mal die fachbackhändler an?

oder die Bäko´s die machen auch hausaustellungen sind aber weniger bei eis zu hause?

die machen oft hausaustellungen

aber dort sind auch die mitbewerber?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?