Wo kann man Aktien kaufen,die nicht an der Börse gehandelt werden?

4 Antworten

Sämtliche gegebenen Antworten hier sind leider falsch. 1) Penny-Stocks haben rein gar nichts mit OTC-Handel zu tun. 2) Es gibt viele Unternehmen in Deutschland die aus kostengründen keinen Börsenhandel planen. Deren Aktien sind daher nicht über Börsen erwerbar. Der Ankauf kann dann direkt über die entsprechende Hausbank des Unternehmens mit Absprache erfolgen. Man kann nicht börsennotierte Papiere auch wieder verkaufen. Es gibt da z.B. die Taunus Capital Management... und einige weitere Unternehmen die einem diese Papiere wieder abnehmen können wenn die Unternehmen diese nicht zurück kaufen wollen.

Es gibt viele Aktien die nicht an einer Börse gehandelt bzw. gelistet sind. Normalerweise kannst Du dann nur vom Besitzer der Aktien kaufen. Wenn viele Interesse an einer unnotierten Aktie haben, kann es vorkommen, dass sie in den Telefonhandel (auch Revolverhandel genannt) aufgenommen werden. In jedem Fall besteht keine Prospekthaftung für die Aktie, so dass eine beträchtliche rechtliche Unsicherheit dann existziert.

So etwas gibt es nicht. Alle Aktien werden auf der Börse gehandelt, das ist der Sinn von Aktien(aber es gibt verschiedee Börsen) Es gibt aber dennoch Unternehmen, deren Aktien momentan nicht bei einer Börse gelistet sind. Diese sind aebr äußerst selten, werden so gut wie nie gehandelt und deshalb wäre es auch sinnlos sie auf einer Bäörse platziert zu haben.

Wenn du Aktien des Primärmarkts kaufen willst, musst du Firmen suchen, die ein IPO, also einen Börsengang, planen. Meist werden solche Aktien aber nur an Großinvestoren verkauft, da das mit den vielen kleinen zu aufwändig und kostenintensiv ist.

Was möchtest Du wissen?