Wo kann ich unterkommen?

4 Antworten

Du hast doch sicherlich auch einen Verdienst, versuch erstmal in einem Motel unter zu kommen und begib dich auf Wohnungssuche. Alternativ kannst du dir sicherlich auch Rat beim Arbeitsamt holen, die können dich bei zuwenig Geld unterstützen und dir eine Wohnung stellen. 

Wünsche dir alles gute für die Zukunft & das du wieder gesund wirst.

Grüße

Hallo X.,

suche schnellstmöglich eine Beratungsstelle für Psychisch Kranke oder ein SPZ auf und lass Dich beraten und Dir helfen!

LG und alles Gute!

Hourriyah

Hotel, bei freunden, evt klinik wegen den depressionen, wohngruppe, bekannte...

Obdachlos alles verloren, gibt es noch eine Chance?

Hallo, ich bin 27 durch ein Fehlschlag meiner Selbständigkeit arbeitslos und habe keine Familie oder Verwandte. Ersparnisse habe ich fast gar nicht mehr und mit dem Rest versuche ich hier und da durchzukommen wie Zb. grade im Internet Café. Ich bin zwar Arbeitslos angemeldet gewesen für eine kurze Zeit, doch es gab ein Fehler irgendwo, daher ist es im Stillstand und ich bekomme auch kein Geld. Ehrlich gesagt möchte ich das auch nicht. Ich lebe seit einigen Tagen draußen schlafe hier und da für paar Minuten und laufe stetig weiter um warm zu bleiben. Seit ich in so einer "Unterkunft" von einem Alkoholiker überfallen wurde, gehe ich an solchen Orten nie wieder hin. Leider habe ich absolut keine Erfahrung mit Obdachlosigkeit allgemein und / oder ob Chancen bestehen wieder Fuß zu fassen. Ich würde alles tun um wieder Fuß fassen zu können, habe aber keine Idee bzw. keinen Ausweg gefunden. Ich möchte ungern auf der Straße für immer enden, da ich auch alleine bin und niemanden kenne bzw. vertrauen könnte. Falls irgendwelche Menschen hier Erfahrung haben und mir Empfehlungen / Schritte geben könnten wäre ich dankbar. Ich weiß, jeder Mensch ist anders und es gibt auch viele die seit Jahren auf der Straße leben, ich habe sie persönlich kennengelernt. Ich persönlich war jedoch nie von irgend etwas abhängig und hatte klare Ziele, die ich wie wahrscheinlich viele eben gesinnte nicht erreichen konnte. Ich jedoch würde wohl eher den Freitod wählen, als mit solch einem Schicksal fortzuführen. Jeder sieht den Sinn dahinter wohl anders.

...zur Frage

Auslandsjahr / Work and Travel

Hallo, Ich interessiere mich schon seit längerer Zeit für ein Auslandsjahr/Work and Travel im Ausland. Zuerst einmal kurz zu mir: Ich bin 18 Jahre alt, mache im März mein Abitur, habe schon seit über einem Jahr in einem Cafe gejobbt, bin eigentlich für alles offen (will noch paar Sachen erleben solange ich jung bin). Nun ja, habe auch schon etwas im Internet geschaut, jedoch habe ich dort nur Angebote von Organisationen die den Flug und die Visagebühr übernehmen und einige Partnerunternehmen bzw. Jobvermittler haben. Meine favorisierten Ziele wären Australien, Kanada. Japan, Neuseeland. Naja das Problem ist eigentlich das, dass ich nur etwa 3000 Euro zur Verfügung habe, d.h. ich muss in dem Land für meine Unterkunft bzw. Verpflegung arbeiten. Ich verstehe nur nicht ganz wie das gehen soll, ich meine ich kann mich hier ja nicht bei einem Cafe beispielsweise in Sydney für nächsten Sommer bewerben, sowas geht ja nicht, ich brauche etwas dingefestes. Ich habe mal vor etwa 2 Jahren einen Artikel gelesen, welcher beschrieb wie 3 Jugendlichen zuerst auf einer Farm für 3 Monate arbeiten und Verpflegung wie auch die Unterkunft vom Farmer bekamen (in Neuseeland). Nach ihrer Tätigkeit als Schaafbauern, bekamen sie einen Jeep von diesem und sie durften mit dem für 3 Monate im Land umherreisen. Das wäre perfekt für mich, würde ich ich zumindest denken, da sie auf der Farm noch etwas Taschengeld bekamen und im Endeffekt nur den Flug bezahlten. So etwas Suche ich, bin jedoch nirgends darauf gestoßen, leider, kennt jemand eine gute Organistaion, oder Privat jemanden, welcher gute Bewertungen hat (eventuell auch eigene Erfahrungen.) Meine Fragen wäre nun noch: Wo sollte ich, falls ich nicht so ein Angebot finden Unterkommen (hostel geht ja schlecht für 6 Monate z.B.), Welche Regionen eignen sich hierfür am Besten (in den jeweiligen Ländern), reichen die 3000 Euro als Startkapital, Wo sollte ich mich am besten Bewerben, direkt bei den Unternehmen?

Die Aufenthaltsdauer sollte so 6 Monate betragen +/- 3

Vielen Dank im Vorraus lg Sinan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?