Wo kann ich sehen welche Ports von meinem Router geöffnet sind?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

bei unitymedia geht das nicht, da dualstack lite benutzt wird. du hast eine ipv6 adresse und eine fiktive ipv4 adresse.

portforwarding geht also nicht, weil du dir die ip mit anderen kunden teilst. einzige möglichkeit ist der wechsel auf einen business-tarif, kostet 5€ extra.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jegor
12.03.2016, 17:53

Und anders geht es gar nicht ? Ist ja ****

0

Nope, das kannst du nur im Router selber sehen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Wo kann ich sehen welche Ports von meinem Router geöffnet sind?

Klar, dafür gibt es zum Beispiel das Programm nmap und kann so angewandt werden wie hier zu sehen:

nmap -sS -O <IP-ADresse oder Domainnamen>

Linuxhase

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du  mit "geöffnet" ?  Das ist so eine lapidare, schwammige Fragestellung, wie wievilele Autos gibt es zur Zeit mit laufendem Motor ?

Wie meinst du das ?  Sind die momentan aktiven Verbindungen, also alle geöffneten Sockets, egal von welcher Seite sie aktiviert / geäffnet wurden gemeint, oder meinst du mit "geöffnet" nur die TCP / UDP - Ports,  welche an interne private IP-Adressen,  also an ein Gerät innerhalb deines privaten Heimnetzwerkes weitergeleitet werden ?  In diesem Fall wäre noch kein Port und schon gar keine Verbindung geöffnet...

Die Fragestellung müsste dann korrekt und eindeutig lauten,

Wo kann ich sehen,  welche TCP / UDP -Ports von meinem Internetzugang an interne Ziele weitergeleitet ( geroutet ) werden,  auf welche also  Portweiterleitungen, ( fälschlicherweise nennen sie das aber Portöffnungen ) gesetzt sind ?  

Sollte das so gemeint sein,  kann das ein Client, also ein normaler Netzwerknutzer, das gar nicht sehen und auch nicht ermitteln. Dazu befindet er sich auf der falschen Seite des Netzwerkrouters.  Es gibt mittlerweile viele Anbieter,  wo keine Portweiterleitungen konfiguriert werden können.  Der Nutzer hat somit keine Möglichkeit eigene Server zu betreiben und Anwendungen, welche Serverdienste installieren, funktionieren damit nicht.  Dazu zählen übrigens alle Anbieter mit UMTS-Zugang !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?