Wo kann ich mir ein Tacho für meinen Oldtimer besorgen bzw selber machen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Tachos waren 1970 doch identisch bei LeSabre, Wildcat, Electra und Riviera. Die Chance dürfte relativ hoch sein da mal einen Werks Km/H Tacho zu finden. Es gab allerdings ein paar unterschiedliche Versionen - mit und ohne Tages Km Zähler, mit und ohne Speed Allert, die mit Wahlhebel an der Lenksäule hatten eine Anzeige für die Gänge im Tacho integriert, die mit Mittelschaltung nicht.

In der Schweiz, Skandinavien und BeNeLux am Besten mal die Buick Clubs anschreiben, ob irgendwer einen 70er Tacho oder Tachonblatt mit Km/H rum liegen hat, das zu deinen Fahrzeugspezifikationen/Wünschen passt. Dort waren solche Wagen dann doch weit verbreiteter als in Deutschland, als sie neu waren.

Ansonsten: bist du dir sicher, dass das auf dem Tachoblatt steht? Ich habe einen 70er Tacho selbst nie zerlegt, aber würde vermuten, dass nur die Striche auf dem Tachoblatt sind, die Zahlen wie bei älteren LeSabres aber auf die Rückseite der Scheibe graviert und dann mit Farbe gefüllt sind.

Ohne genau zu wissen, wo die Zahlen nun wirklich original angebracht sind, gibt es da mehrere Möglichkeiten, die in Frage kämen:

  1. Neue Plexiglasscheibe auf passendes Maß zuschneiden lassen und mit Km/H Zahlen an entsprechenden Stellen gravieren und mit UV-beständiger Farbe hinterlegen lassen. Könnte man jeder Zeit zurück tauschen.

  2. Auf's Tachoblatt könnte man Wasserschiebebildern wie im Modellbau kleben. Das wäre auch spurlos irgendwann wieder zu entfernen. Musst dir nur Wasserschiebebild-Zahlen in gewünschter Größe und Farbe besorgen oder herstellen lassen. Das gerade und sauber hinzubekommen braucht ein bisschen Übung, aber Modellbauer mit Erfahrung gibt es ja überall. Bei Wasserschiebebild Zahlen würde ich eher zu gelb anstatt weiß tendieren, die weißen dürften relativ schnell durch die Wärme der Tachobirnen unterschiedlich stark vergilben. Neue, ungravierte Plexischeibe drauf.

  3. Man könnte Aufkleber mit selbstklebender Oberfläche aus UV-beständigem Material auf der Innenseite der Scheibe anbringen. Bei den seitlichen Skalenabschnitten auf der Innenseite der Striche, im oberen Bereichen zwischen den mph Zahlen.

  4. Man könnte das ganze Zifferblatt in entsprechender Stärke nachbauen. Aus einer Platte schneiden, die Ausschnitte mit einem Drehmel nachbilden, dann lackieren und entweder per Airbrush die Markierungen und Striche drauf lackieren oder man sucht sich einen Pinstriper der so etwas frei Hand mit einem Pinsel hinbekommt, nach dem er sich ein paar Punktmarkierungen gesetzt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HujaDee
14.03.2014, 09:16

Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Antwort! :)

Ich höre mich mal um!

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?