Wo kann ich mich über nicht rechtmäßige Werbung beschweren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als Verbraucher kannst du nicht gegen diese Werbung KLAGEN. Das müsste die Konkurrenz tun.

Im Übrigen zwingt dich ja niemand, AUF DIESE Werbung überhaupt zu reagieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Sorgen möchte ich haben........Sogenannte Spitzengruppenbehauptungen sind mit das schwierigste Thema im Wettbewerbsrecht., Nachweise schwer zu führen. Beschweren kannst du dich gar nirgends, berechtigt zur Abmahnung sind gem. § 8 UWG in erster Linie Mitbewerber und Konkurrenten , Verbände und IHK / Handwerkskammer und das ist auch gut so. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das nachweisbar, man könnte ja das Angebot anschauen und feststellen, wie groß es ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RobertaKrumb
13.03.2014, 15:51

Meine Vermutung: der Fragesteller hat von Tuten und Blasen keinen blassen Schimmer und faselt Unsinn.

Don't feed the troll.

0

Warum sollte das nicht nachweisbar sein? Zur Polizei würd ich erstma gehen, die werden schon weiterwissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diesiebenraben
13.03.2014, 16:48

Nein, die Polizei hat damit nichts zu tun. Das ist, wenn überhaupt, unlauterer Wettbewerb, das ist aber keine Straftat und gefährdet nicht die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Das Mittel dagegen ist Abmahnung, berechtigt dazu sind v.a. Mitbewerber und Konkurrenten.

0

Was möchtest Du wissen?