Wo kann ich mich über die deutsche Post beschweren?

6 Antworten

Eine Dienstaufsichtsbeschwerde sollte bei Deinem Postamt gemacht werden, nicht allgemein eine Nummer anrufen, das dauert zu lange, ehe die Sache da landet, wo sie hin soll. Ich kenne ähnliches, kommt hier aber nur zu Urlaubszeiten vor. Wir haben eine sehr gute Briefträgerin, der passiert es nicht. Aber Vertretungen, die machen es sich oft zu leicht, nur, vielleicht aus Zeitgründen werfen sie die Post einfach irgendwo ein ohne auf die Hausnr. zu achten. 1 x kam auch ein Brief bei uns aus einem ganz anderen Bezirk an. Aber so etwas darf nicht zur Regel werden. Du mußt Dich bei der Beschwerde, vorher erkundigen, wer direkt für die Zusteller verantwortlich ist, und Dich dorthin wenden, am besten den Verantwortlichen direkt aufsuchen und ihm die Beschwerde mit Empfangsbestätigung in die Hand drücken, Datum und Uhrzeit drauf. Das kann nicht dann ohne Folgen sein.

Vielen Dank!

0

es geht nur um den zusteller in deiner straße, und der ist offenbar ausgewechselt und hat keine ahnung und eine miese arbeitsauffassung. früher konnte man direkt im zustellersaal anrufen und meckern, das geht heute nicht mehr. geh an deinen nächsten postschalter und beschwere dich.

Die Zusteller wechseln ständig bei uns. Das ist wahrscheinlich auch das Problem.

0
@emjay

Genau da liegt das Problem,die im Hauptsitz wissen nämlich nicht,was ihre Zusteller verzapfen!

0

Also ich habe das selbe oder ähnliche problem! Habe auch bei der Beschwerdestelle angerufen! Die gehen jedem Brief der nicht zugestellt wurde erst nach 6 Tagen nach! Sonst interressiert die das nicht richtig, denn die beschwerde geht erst nach marburg oder in eine in der nähe liegenden großstadt, und von da wird wohl niemand mehr irgendwas tun!

Das heisst erst nach 6 Tage könnt ihr euch richtig beschweren!mhh...

Was möchtest Du wissen?