Wo kann ich mich melden, wenn ich Probleme mit meiner Schuldirektorin habe?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

An den meisten Schulen gibt es heutzutage sog. Verbindungs- bzw. Vertrauenslehrer. Diese sind extra dafür fortgebildet worden und dürfen auch nicht weiter erzählen, was du Ihnen erzählst. Außerdem haben sie meist gute Vorschläge, was du machen kannst.

Zusätzlich gibt es meist auch ein Schulsozialarbeit, deren Mitarbeiter nur dafür da sind, mit den Schülern an ihren Problemen zu arbeiten. Auch hier gilt die Schweigepflicht.

Wenn ihr das alles nicht habt, wende dich an deinen Klassenleiter.

P.S.: Es gibt kein Bildungsministerium, das heißt Kultusministerium.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Letsplaycop
27.07.2016, 16:17

vielen dank

0

Auf keinen Fall kannst du dich direkt (!) beim Ministerium beschweren, wo man eh nur mitleidig lächeln würde !

Vertrauenslehrer - na ja ?! Von ihm/ihnen darfst du - ich schrieb es 100 Mal ! - keine Wundertaten erwarten.

Die nächsthöhere Behörde wäre der Dezernent bei der Bezirksregierung, aaaaber: Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus...!

Schwierig zu beantworten (obwohl ich elf Jahre lang Vertrauens (= SV-Verbindungs)-Lehrer war).

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wär's mit einem Vertrauenslehrer?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?